Von news.de-Redakteurin Juliane Ziegengeist - 24.02.2014, 12.17 Uhr

Charlotte Dawson: Australiens Heidi Klum zu Tode gemobbt

Sie war schön und berühmt, doch kannte die Schattenseiten des Showbiz nur allzu gut. Seit Jahren litt Charlotte Dawson, in Australien eine bekannte TV-Schönheit, unter Depressionen, wurde im Internet immer wieder angefeindet. Nun ist sie tot - Selbstmord.

Down Under war Charlotte Dawson ein berühmtes Topmodel und eine bekannte TV-Persönlichkeit, war Jurorin bei der Castingshow «Australia's Next Topmodel». Nun ist sie tot. Mit gerade einmal 47 Jahren nahm sich Dawson das Leben. Am Samstag wurde sie tot in ihrer Wohnung in einem Stadtteil von Sydney aufgefunden, wie verschiedene Medien berichten. Die Polizei geht derzeit von Selbstmord aus.

Charlotte Dawson litt an Depressionen

Erste Sorgen hatten sich Freunde und Fans gemacht, nachdem das Model auf ihren Social-Media-Profilen mehrere Stunden lang inaktiv gewesen war. Dort hielt Dawson ihre Fans ständig auf dem Laufenden - mit Fotos auf Instagram und beinahe stündlichen Posts auf Twitter und Facebook. Auch über ihre Depressionen sprach und schrieb die Moderatorin. Nicht jedem gefiel diese Offenheit.

So erhielt Dawson Morddrohungen, eine Mitarbeiterin der Monash-Universität in Melbourne forderte sie auf Twitter gar dazu auf, sich zu erhängen. Die Frau wurde daraufhin suspendiert. Doch für Dawson fing der Albtraum da erst an. Denn so unangebracht der Tweet auch war, ihren öffentlichen Rachefeldzug gegen seine Urheberin empfanden viele als unpassend und scheinhellig.

Spektakuläre Fälle von Cybermobbing
Gefahren des Internets
zurück Weiter

1 von 7

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser