Royale Kotztüten Sich königlich wie Kate übergeben

Singapur, Malaysia, Tuvalu
Williams und Kates Reise durchs Empire

Lydia Leith hat sich der Kotztüte verschrieben. Erst entwarf die Designerin die Papierstücke für alle royalen Hasser, die genug von der britischen Traumhochzeit im vergangenen Jahr hatten. Jetzt gibt es das Schwangerschaftsmodell. Denn Übelkeit verbindet.

Die Schwangerschaft von Herzogin Kate ist kaum bekannt - schon treiben die Marketing-Aktivitäten rund um die Baby-Nachrichten seltsame Blüten. Designerin und Künstlerin Lydia Leith hat eine Kotztüte für die «Royale Schwangerschaftsübelkeit» herausgebracht.

Auf den Papiertüten, die denen in Flugzeugen ähneln, ist die Zeichnung eines Babys mit einer Krone auf dem Kopf und einer Rassel in der Hand zu sehen. Darüber steht «schüttele, rassele und regiere». Leith hatte schon zur Hochzeit von Prinz William und Kate genervte Beobachter mit Kotztüten mit königlichem Aufdruck versorgt.

Sind Sie schon Fan von news.de auf Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sca/news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig

Marketing um Kate und William: Designerin entwirft royale Kotztüten » Promis » Unterhaltung

URL : http://www.news.de/promis/855374614/marketing-um-kate-und-william-designerin-entwirft-royale-kotztueten/1/

Schlagworte: