Zu dünn? Zu dick? Diese Promis zeigen die nackte Wahrheit

So haben Sie die Prominenten dieser Welt selten gesehen: Lady Gaga, Adrianne Curry und viele Model-Kolleginnen zeigen sich in dieser Woche offenherzig wie nie. Zu dünn, zu dick? Hauptsache selbstbewusst!

Promi-Twitter-Bilder: Die besten Promi-Tweets im September

Lady Gaga hat sie losgetreten, die «Body Revolution 2013». Die Sängerin wehrte sich in dieser Woche gegen die reichlich unschönen Kommentare, die eine Diskussion um das Körpergewicht der Popikone ausgelöst hatten. Sogar als «Porkerface», also Schweinsgesicht, in Anspielung auf den Gaga-Hit Pokerface, musste sie sich betiteln lassen. Zu dünn oder zu dick? Lady Gaga ist das völlig egal - sie stellte prompt mehrere Unterwäsche-Fotos von sich ins Netz. Passend dazu gab es von ihr die aufrüttelnde Nachricht, dass sie seit vielen Jahren an Bulimie und Magersucht leidet. So geht man mit ungerechtfertigter Kritik um.

Überhaupt erscheinen die Promis in dieser Woche bei Twitter einmal richtig zu zeigen, was wirklich an ihnen dran - oder auch nicht dran ist. Denn neben Lady Gaga gibt es auch von Model Adrianne Curry, Siegerin der ersten Staffel von America's Next Topmodel, dem US-Pendant zur Heidi-Klum-Show auf Pro7, reichlich freizügige Aufnahmen zu sehen. Sie präsentiert uns in dieser Woche tatsächlich einen Blick auf ihr entblößtes Hinterteil.

Bauch rein, Brust raus!: Die besten Promi-Tweets im August

Gut in Form zeigen sich auch ihre Modelkolleginnen Doutzen Kroes, Miranda Kerr und Candice Swanepoel, die sich glatt einem Six-Pack-Wettbewerb unterziehen könnten. Aber das tägliche Workout soll sich ja auch lohnen. Eine ganz andere Art, mit, wenn denn vorhanden, überflüssigen Pfündchen umzugehen, hat Glamour-Girl Maria Fowler: Einfach einen dicken Einteiler, möglichst eine Nummer zu groß, überstreifen und der Bad-Shape-Tag kann kommen. Was die Promis in dieser Woche noch so umgetrieben hat, verrät ein Blick in diese Fotostrecke.

Sollten Sie Twitter noch nicht kennen, schauen Sie sich das Video unten an. Es erklärt, wie dieser Kurznachrichtendienst funktioniert. Danach verstehen Sie besser, warum so ein großer Reiz darin bestehen kann, sich tagtäglich 140-Zeichen-Nachrichten von Freunden, Promis und wildfremden Menschen durchzulesen. Neben der Möglichkeit, nützliche Informationen zu finden - Links zu großartigen Internetseiten, Videos oder interessanten Nachrichten -, ist Twitter einfach sehr unterhaltsam.

Sonne, Strand, Bikinis: Promi-Tweets aus dem Urlaub

Natürlich könnte es auch sein, dass wir in den nachrichtenumtosten Tagen der vergangenen Woche den ein oder anderen subtilen oder auch dramatisch lustigen Tweet des ein oder anderen Promis verpasst haben. Sollte das so sein, lassen Sie bitte Milde walten und schicken uns einen kleinen Hinweis, am besten per Mail an medien@news.de oder, wenn Sie selber Twitter nutzen, gleich als @-Antwort an @news_de.

Sind Sie schon Fan von news.de auf Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Tutorial: Was ist Twitter? Eine Erklärung
Video: YouTube

kls/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (1) Jetzt Artikel kommentieren
  • mkatrin
  • Kommentar 1
  • 30.09.2012 16:17

Kein Wunder, dass Gaga Pelz oder frisches Fleisch tragen muss, damit man den fetten Hintern nicht sieht. Unter sexy verstehe ich etwas ganz anderes. Hohl im Kopf, alles in den Allerwertesten von Frau Gaga gerutscht.. Da gefällt mir die Figur von Frau Curry 10 x besser.

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig