Kates Nacktbilder
William will Paparazzi ins Gefängnis bringen

In London bereiten Palastanwälte eine Klage gegen den bislang unbekannten Fotografen vor, der Kate vor zwei Wochen bei einem Privaturlaub in Frankreich mit einem Teleobjektiv beim Sonnenbaden ohne Bikinioberteil fotografierte.

FOTOS: Singapur, Malaysia, Tuvalu Williams und Kates Reise durchs Empire
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

3 Kommentare
  • Elster

    18.09.2012 08:17

    Promis müssen damit rechnen .Wieso läuft die denn so rum?Soll sich verhüllen ,meinetwegen auch das Gesicht dann .Was machen die denn für einen Aufriß nur ? Na ,die machen auch nur die Knie krumm beim gacken .Schönen Gruß auch .

    Kommentar melden
  • Pumpernickl

    18.09.2012 07:41

    Hört denn die Story von der engl. Royalty nie mehr auf! Nun, fast jede Nation hat köige oder ne Queen a b e r auf der Insel GB dürfte man doch sehr wohl andere sorgen haben, als den Pomp der Kings-Kids, was Millionen kostet dem Volk nahe zu bringen. Man sollte mehr über die Armut der Briten berichten!

    Kommentar melden
  • Michaela

    17.09.2012 20:58

    Natürlich haben Royals ein Recht auf Privatsphäre, doch sie sollten sich auch im Klaren sein, wenn sie ihre öffentlichen Auftritte absolvieren, dass sie damit ins Fadenkreuz der Fotografen gelangen. Deshalb sollten sie ihre Intimitäten in ihren vier Wänden ausüben. Das sollte doch wohl möglich sein. Somit brauchen sie sich nicht um die Menschen bekümmern und in den Knast bringen zu wollen, die mit ehrlicher Arbeit ihr Geld verdienen und nicht wie die Königskinder, die Gelder von einem Volk erhalten, die erstarrt sind in ihren verstaubten Traditionen. Wer braucht noch Könige heutzutage?

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser