Nach ihrem Suff-Absturz Jetzt spricht Brigitte Nielsen

Promis-Geheimnisse
Soft-Pornos, Schusswechsel, Alkohol

Schauspielerin Brigitte Nielsen hat sich erstmals zu den schockierenden Bildern geäußert, die sie Vodka trinkend in einem Park in Los Angeles zeigen. Die Alkoholikerin sagte, sie habe einen Rückfall erlitten, kämpfe aber weiter gegen ihre Sucht an.

Nach ihrem bösen Suff-Absturz in einem Park in Los Angeles gab Schauspielerin Brigitte Nielsen der dänischen Zeitung Ekstra Bladet ein Telefoninterview, in dem sie über ihren Vodka-Rückfall sprach. Darin gibt sie an, dass sie nach dem Vorfall sofort Hilfe gesucht habe und nicht wieder regelmäßig trinkt.

Nielsen sagte weiter, dass sie immer noch Teil der Anonymen Alkoholiker sei und dort eine 76-jährige Vertraute habe, die früher selbst alkoholabhängig war und sie in ihrem Kampf unterstützt.

Des Weiteren wehrte sie sich gegen die Berichterstattung über sie: «Ich liebe das Leben, aber wie allen anderen geht es mir manchmal auch schlecht. Dann kann so etwas geschehen. Aber das macht mich nicht zu einem schlechten Menschen. Wenn das jemand gefilmt hätte, hätte es nicht so dramatisch ausgesehen. Die Bilder sehen sehr dramatisch aus! Ich bin darüber schockiert, wie diese Geschichte aufgebauscht wurde.»

Nur darüber, warum sie so plötzlich wieder zur Flasche gegriffen hat, gab Nielsen keine Auskunft. Über mögliche Spannungen in ihrer Beziehung mit dem 15 Jahre jüngeren Mattia Dessi wird in US-Medien derweil weiter spekuliert.

Sind Sie schon Fan von news.de auf Facebook? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de

Leserkommentare (1) Jetzt Artikel kommentieren
  • petra
  • Kommentar 1
  • 08.08.2012 13:05

ich finde ich echt toll kannst mir ja eine nachricht bei liebemaus44@freenet.de hinterlassen danke schon

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig