Trauer um Mutter Delling nicht zur EM zurück

Gerhard Delling wird wegen eines Trauerfalls nicht mehr bei der EM 2012 moderieren. (Foto)
Gerhard Delling wird wegen eines Trauerfalls nicht mehr bei der EM 2012 moderieren. Bild: dpa

Gerhard Delling wird bei der EM 2012 nicht mehr für die ARD im Einsatz sein. Der Moderator trauert laut einem Medienbericht um seine verstorbene Mutter. Seinen Job für das restliche Turnier soll Matthias Opdenhövel übernehmen.

Vor elf Tagen war ARD-Moderator Gerhard Delling aus «persönlichen Gründen» von der Fußball-EM 2012 abgereist. Nun berichtet die Bild-Zeitung, dass seine Mutter, Gertrud Delling, bereits am vergangenen Mittwoch im Alter von 85 Jahren verstarb.

Dem Bericht zufolge wird Delling nicht mehr zum Turnier in Polen und der Ukraine zurückkehren. Der 53-Jährige wolle sich um seine Familie kümmern. «Dafür haben wir volles Verständnis. In einer solchen Situation gibt es Wichtigeres», sagte ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky zu Bild.de.

Opdenhövel soll für Delling übernehmen

Dellings Job soll nun Matthias Opdenhövel übernehmen. Der ARD-Moderator hatte Delling bereits nach seiner Abreise beim Vorrundenspiel Spanien gegen Irland in Gruppe C vertreten und das gestrige Viertelfinale England gegen Italien (4:2 nach Elfmeterschießen) moderiert. 

Einzelkritik
Reus surft auf der perfekten Welle, Schweini blass
Marco Reus und Jerome Boateng (Foto) Zur Fotostrecke

Gerhard Delling ist einer der beliebtesten Sportmoderatoren Deutschlands. Von 1998 bis 2010 stand er zusammen mit Fußball-Idol Günther Netzer vor der ARD-Kamera. Bei der EM 2012 moderierte Delling gemeinsam mit Experte Mehmet Scholl.



phs/boi/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig