Promi-Paare Mächtig oder mächtig skurril?

Deutsche Promipaare
Schön schräg und mächtig mächtig
Kai Diekmann und Katja Kessler (Foto) Zur Fotostrecke

Ina BongartzVon news.de-Redakteurin
Ein Promi kommt selten allein. Solo bieten Stars und Sterchen schon eine Menge Gesprächsstoff. Wenn sie sich dann auch noch ineinander verlieben, sind nicht nur die Paparazzi ganz entzückt. Hier die mächtigsten und skurrilsten Promi-Paare Deutschlands.

Bevor Prominente ihre Liebesbeziehungen zu anderen Promis öffentlich machen, dauert es meistens lange. Längst sind entsprechende Gerüchte im Umlauf, Promi-Kollegen munkeln hinter vorgehaltener Hand, Fans ganz ungezwungen. Aktuell ist dieses Schauspiel bei TV-Köchin Cornelia Poletto und Deutsche-Bahn-Chef Rüdiger Grube zu beobachten. Die Klatschblätter berichten bereits über ihre Liebe zueinander. Das Paar selbst schweigt. 

Kein Wunder: Beziehungen zwischen Männern und Frauen sind für Normalos schon kompliziert genug. Wenn dann auch noch der Prominentenstatus dazukommt, kann es richtig schwierig werden. Jeder Streit kann - wenn die Nachbarn zu neugierig sind - am nächsten Tag schon in der Zeitung stehen. Kündigt sich Nachwuchs an, wird übers Geschlecht und den möglichen Namen diskutiert. Steht keiner an, wird der Grund hinterfragt. Kurz gesagt: Promi-Paare haben es nicht leicht.

Deutschland hat einige sehr interessante Exemplare an Promi-Paaren zu bieten. Von sehr mächtig bis mächtig skurril - News.de hat die besten Konstellationen gesammelt. Da liefern sich Oliver Pocher und seine Frau Allessandra quasi ein Wettrennen im Nachwuchszeugen mit Boris Becker und Lilly Kressenberg. Oder alle Welt fragt sich, was Veronica Ferres eigentlich so besonders gut an Finanzunternehmer Carsten Maschmeyer gefällt.

Vor allem die Schlager- und Volksmusikszene hat so manches schöne Paar zu bieten. Marianne und Michael waren das nur der Anfang. Und niemand dürfte anzweifeln, dass Jürgen und Ramona Drews, wie das Sprichwort schon sagt, wie Topf und Deckelchen zusammenpassen. Viel Spaß beim Durchklicken!

rut/news.de

Leserkommentare (1) Jetzt Artikel kommentieren
  • erich.spatz
  • Kommentar 1
  • 21.11.2013 15:58

zu Silbereisen / Fischer: Silbereisen ist nicht der Moderator vom Musikantenstadl. Der Andy Borg springt an die Decke, wenn er diesen Blödsinn liest.

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig