Life Ball So nackt kämpft Wien gegen Aids

Wiener Life Ball
Schräge Gestalten mit nackter Haut
Life Ball (Foto) Zur Fotostrecke

Bill Clinton, Naomi Campbell, Antonio Banderas, Sean Penn und eine ganze Menge nur spärlich Bekleideter hatten am Wochenende die österreichische Hauptstadt voll im Griff. Beim Wiener Life Ball zeigten sie Herz im Kampf gegen Aids.

Mit Promis aus aller Welt, viel nackter Haut und aufwendigen Kostümen ist am Samstagabend der 20. Wiener Life Ball mit einer spektakulären Show zum diesjährigen Motto «Feuer» über die Bühne gegangen. Zu der ausgelassenen Party, bei der Geld für den Kampf gegen Aids gesammelt wird, waren unter anderem der frühere US-Präsident Bill Clinton, Model Naomi Campbell und die Schauspieler Antonio Banderas und Sean Penn in die österreichische Hauptstadt gereist.

Zehntausende Schaulustige verfolgten vor dem ganz in Rot gehüllten Wiener Rathaus den Aufmarsch der schrill gekleideten Gäste. Einige von ihnen trugen wenig mehr als Glitzer, andere strategisch platzierte Federn oder Bodypainting.

Bei der Veranstaltung selbst zogen - wie auch beim Wiener Opernball - Debütanten in den Saal ein. Beim Life Ball trugen sie allerdings riesige Plastikkerzen auf den Köpfen, um an die österreichischen Aids-Toten zu erinnern.

Musiker an 20 Flügeln - einen für jedes Jahr des Life Balls - spielten bei der Polonaise ein Stück von Chopin, als die Stargäste über den «Magenta-Teppich» einzogen. Viele von ihnen feierten anschließend noch bis in die frühen Morgenstunden- bei diesen schrägen Outfits lohnt sich das auf alle Fälle.

rut/boi/news.de/dapd

Leserkommentare (1) Jetzt Artikel kommentieren
  • Mike Zengerle
  • Kommentar 1
  • 23.05.2012 12:01

Aktionen wie diese gehören in unsere intolerante und egoistische Gesellschaft in der Milliarden von € , $ , £ etc. verzockt und verschoben werden.

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig