Victoria von Schweden Erstes Babyfoto auf Facebook der Renner

Victoria von Schweden bringt Prinzessin zur Welt (Foto)
Der 34-jährigen Thronfolgerin und dem Baby gehe es sehr gut, wie ihr Ehemann Prinz Daniel mitteilte. Bild: dpa/Vesa Matti Vaara/Archiv

Schweden feiert: Thronfolgerin Victoria ist erstmals Mutter geworden. Die kleine Prinzessin hat sich direkt in die Herzen der Schweden katapultiert. Das erste Foto der neuen Familie hat im Internet bereits zehntausende Fans.

Auf der Facebook-Seite des schwedischen Königshauses ist bereits das erste Foto der jungen Familie zu sehen: Kronprinzessin Victoria und ihr Mann Prinz Daniel halten ihre neugeborene Tochter in einer Babyschale und strahlen in die Kamera. Die «total süße Prinzessin» war am Donnerstagmorgen zur Welt gekommen, wie der stolze Vater verkündete.

Schon kurz nach der Veröffentlichung des Fotos gegen Mittag häuften sich auf Facebook die Glückwünsche, wenige Stunden später hatten mehr als 15.000 Menschen den «Gefällt mir»-Knopf gedrückt. Die Schweden freuen sich mit der überaus beliebten Kronprinzessin.

Das nordische Land rühmt sich seiner egalitären Gesellschaft. Doch an diesem Tag wird mit den Monarchen gefeiert. Sogar die schwedische Sozialversicherung beglückwünschte die jungen Eltern. Und teilte mit, dass das Kronprinzenpaar wie alle Eltern in Schweden ab dem nächsten Monat ihr Elterngeld bezahlt bekommt.

Victoria von Schweden
Familienglück im Königshaus
Prinzessin Estelle getauft: Royal beim ersten Auftritt (Foto) Zur Fotostrecke

Auch in Deutschland kann dem schwedischen Königshaus zu seinem Nachwuchs gratuliert werden. In der schwedischen Botschaft in Berlin wurde im Gemeinschaftshaus der Nordischen Botschaften ein Glückwunschbuch ausgelegt, sagte eine Sprecherin auf dapd-Anfrage. Interessierte können auf diesem Weg dem jungen Elternpaar Glückwünsche aussprechen.

Von Geschenken für das Mädchen und seine Eltern bat die Botschaft jedoch abzusehen. Spenden für die «Hochzeitsstiftung des Kronprinzessinnenpaares» seien willkommener. Die Stiftung setzt sich den Angaben zufolge für die Bekämpfung sozialer Ausgrenzung und die Förderung der Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Schweden ein.

Vater und Großvater im Gefühlstaumel

Die kleine Prinzessin - ihr Name wurde noch nicht verkündet - kam am Donnerstag gegen 4.26 Uhr auf die Welt. Das Mädchen sei 51 Zentimeter groß und habe bei der Geburt rund 3280 Gramm gewogen, sagte Prinz Daniel. «Es ist eine total süße Prinzessin», erklärte der 38-Jährige sichtlich bewegt vor Journalisten im Karolinska-Universitäts-Krankenhaus in Stockholm und zeigte zur Freude der vielen anwesenden Fotografen mit den Händen, wie groß seine Tochter ungefähr sei. «Ich bin mit meinen Gefühlen noch ganz durcheinander», gestand der Vater, der im Kreißsaal dabei war.

Die 34 Jahre alte Victoria war einst im selben Krankenhaus zur Welt gekommen. Auf dem Facebook-Bild wirkt die Kronprinzessin wohlauf. Noch am Dienstag hatte die für ihr Pflichtbewusstsein bekannte Prinzessin einen letzten offiziellen Termin vor der Entbindung wahrgenommen und nahm an einem Mittagessen für die scheidende finnische Präsidentin Tarja Halonen teil.

Baby als Imagebooster für die Königsfamilie

Das erste Enkelkind von König Carl XVI. Gustaf (65) und Königin Silvia (68) ist nach Victoria die Nummer zwei in der schwedischen Thronfolge. Nach der Geburt Victorias war in Schweden das männliche Thronprivileg abgeschafft worden. Zu Mittag feierte das Königshaus die Geburt der kleinen Prinzessin mit 42 Salutschüssen in Stockholm. Bei anderen königlichen Geburten sind 21 Schüsse üblich, aber bei einem künftigen Thronfolger gibt es doppelt so viele.

Sie seien «sehr stolz und glücklich», verkündete das Königspaar. Über den Namen wird Carl Gustav die Regierung voraussichtlich am Freitag in einer Sondersitzung informieren. Die ZDF-Moderatorin Karen Webb geht davon aus, dass das Baby einen traditionellen Namen erhalten wird. Es werde viel über den Namen Ingrid spekuliert, der auch der zweite Vorname von Kronprinzessin Victoria sei, sagte die 40-Jährige zu dapd.

Am Freitag werden Reinfeldt, der Parlamentspräsident und zwei Palastbeamte die Geburt attestieren, teilte das Königshaus mit. Für Freitagmittag ist ein Dankgottesdienst in der Schlosskapelle geplant. Erzbischof Anders Wejryd, der Victoria und Daniel im Juni 2010 traute, sagte, er wurde gebeten, die Taufe vorzunehmen. Einen Termin gebe es allerdings noch nicht. Kronprinzessin Victoria und Prinz Daniel lernten sich vor etwa zehn Jahren kennen. Der heute 38-jährige Bürgersohn war damals ihr Fitnesstrainer.

Zur Feier des Tages Prinzessinnentorte

Der Baby-Rummel kommt zu einer guten Zeit für das Königshaus. Angebliche Rotlicht-Aktivitäten des Königs brachten negative Schlagzeilen und Königin Silvia wurde kritisiert, als sie geschäftliche und politische Aktivitäten ihres deutschen Vaters in der Nazi-Zeit verteidigte.

All dies ist für heute vergessen. Viele Schweden hissten die blau-gelbe Landesfahne und freuten sich mit der Königsfamilie. Ein Verkaufsrenner in Schwedens Konditoreien ist zur Feier des Tages die sogenannte Prinzessinnentorte. Diese schwedische Spezialität ist ein mit grünem Marzipan überzogener, heller Kuchen, gefüllt mit Vanillecreme, Sahne und Konfitüre.

Selbst Schwedens Republikanische Vereinigung gratuliert zur Geburt: Nun gebe es «einen weiteren wichtigen Grund», das politische System zu ändern, sagt Peter Althin der Chef der Vereinigung.

zij/news.de/dpa/dapd

Leserkommentare (1) Jetzt Artikel kommentieren
  • Heinz
  • Kommentar 1
  • 24.02.2012 11:35
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig