Theo Angelopoulos Kultregisseur bei Dreharbeiten überfahren

Theodoros Angelopoulos ist im Alter von 76 tödlich verünglückt. Der griechische Filmregisseur wollte während der Dreharbeiten zu seinem neuen Film in Piräus die Straße überqueren und wurde von einem Motorrad erfasst. Im Krankenhaus erlag er seinen Verletzungen.

Griechischer Regisseur Angelopoulos stirbt bei Dreharbeiten (Foto)
Der griechische Filmregisseur Theodoros Angelopoulos ist bei einem Verkehrsunfall im Alter von 76 Jahren ums Leben gekommen. Bild: dapd

Der griechische Filmregisseur Theodoros Angelopoulos ist am Dienstagabend bei einem Verkehrsunfall im Alter von 76 Jahren ums Leben gekommen. Während Dreharbeiten an seinem Film Das andere Meer in Piräus kurz nach 19 Uhr wurde er beim Überqueren der Straße von einem Motorrad erfasst und fiel nach dem Aufprall in einen vier Meter tiefen Schacht, wie Polizei und Klinik mitteilten. Den Angaben zufolge wurde er schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht, wo er am späten Abend seinen Verletzungen erlag.

Angelopoulos zählte zu Europas wichtigsten Regisseuren

Angelopoulos zählte seit Mitte der 1970er Jahre zu den bedeutendsten Regisseuren Europas. Zu seinen wichtigsten Filmen gehören Die Wanderschauspieler 1975, Die Reise nach Kythera 1984, Landschaft im Nebel 1988 und Der Blick des Odysseus 1995.

Todesfälle: Diese Promis sind 2011 gestorben

Als Meister des poetischen Realismus mit melancholischem Grundton prägte er das anspruchsvolle, sozial engagierte Kino und wurde bei den drei wichtigsten internationalen Filmfestivals in Berlin, Cannes und Venedig mit Preisen ausgezeichnet, darunter die Goldene Palme in Cannes für Die Ewigkeit und ein Tag im Jahr 1998.

phs/cvd/news.de/dapd

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig