Heidi Klum und Seal Auf seinem Album geht's nur um Liebeskummer

Die Bilderbuchehe zwischen Heidi Klum und Seal ist vorbei. Das Aus hat sich offenbar für den Sänger schon länger angedeutet. Denn auf seinem neuem Album Soul 2 geht es fast ausschließlich um Herzschmerz. In einem Song singt er: «Die Liebe lebt hier nicht mehr.»

Seal trauert Heidi Klum hinterher  (Foto)
Heidi Klum und Ehemann Seal gehen getrennte Wege. Auf dem neuen Album des Sängers geht es nur um Liebeskummer. Bild: dpa

Nach sieben Jahren ging die Ehe zwischen Topmodel Heidi Klum (38) und Sänger Seal (48) in die Brüche. Das Aus hat sich aber nicht nur laut Insidern schon länger angedeutet. Denn auf Seals neuem Album Soul 2, das heute in den USA erscheint, geht es fast ausschließlich um Liebeskummer und Herzschmerz.

Elf Songs sind auf seinem neuem Werk zu hören. Die Songtitel lauten Let's Stay Together, Love Don't Live Here Anymore oder Wishing On A Star. In ersterem singt Seal beispielsweise: «Ich liebe dich so sehr, was immer du auch willst, ich bin damit einverstanden. Ich will mein ganzes Leben mit dir verbringen. Lass uns zusammenbleiben ...». In zweiterem lautet eine Textzeile: «Ich wünsche Dir einen Stern, der dir überallhin folgt. Ich dachte niemals, dass es eine Zeit geben würde, in der du so weit weg sein würdest von mir.»

Promi-Trennungen: Ich bin dann mal weg, Schatz

Seal singt: «Die Liebe lebt hier nicht mehr»

Dass es zwischen Heidi Klum und ihm bereits heftig kriselte, wird in dem Song Love Don't Live Here Anymore noch deutlicher. «Du hast mich verlassen, die Liebe lebt hier nicht mehr. Als du noch in mir lebtest, gab es nichts, das du nicht für mich getan hättest. Aller Ärger schien so weit weg zu sein», singt der 48-Jährige.

Den Song performte Seal übrigens vor fünf Tagen live in der US-Talkshow von David Letterman. Erst danach kamen die Trennungsgerüchte auf. Am Montag wurde diese dann offziell bestätigt.

Sänger will Ehering weiter tragen

Trotz der Trennung von Heidi Klum trägt Seal unterdessen weiterhin seinen Ehering. «Ich denke, das ist ein Zeichen dafür, was ich für diese Frau empfinde», sagte Seal am Montagabend (Ortszeit) in einem Interview mit der Talkshow-Moderatorin Ellen DeGeneres.

«Wir haben acht Jahre. Acht wunderbare Jahre zusammen. Nur weil wir uns zur Trennung entschlossen haben, bedeutet das nicht unbedingt, dass man seinen Ring ablegt und sich nicht länger dieser Person verbunden fühlt.» Er wolle den Ring vorerst anbehalten.

Seal: «Heidi ist die wunderbarste Frau der Welt»

Am Montag hatten die Stars bekanntgegeben, dass sie nach sieben Ehejahren getrennte Wege gehen werden. «Wir haben uns auseinandergelebt», hieß es in ihrer Mitteilung. Die Trennung erfolge freundschaftlich. Das Wohl ihrer vier Kinder stehe nun an erster Stelle.

In dem Interview mit DeGeneres sagte Seal, dass Klum ihm mit den Kindern vier «unglaubliche Geschenke» gemacht habe. «Meiner Meinung nach ist sie immer noch die wunderbarste Frau der Welt», schwärmte der britische Sänger. Das Paar hat zwei gemeinsame Söhne und eine gemeinsame Tochter im Alter von zwei bis sechs Jahren. Seal hat auch Tochter Leni (7) aus Klums früherer Beziehung mit dem italienischen Sportmanager Flavio Briatore (61) adoptiert.

Heidi Klum und Seal waren «selbst schockiert»

Seal räumte ein, dass die Trennung auch für ihn und das Model aus Bergisch Gladbach überraschend kam. «Ich glaube, wir waren selbst schockiert». Sie hätten mit den «besten Absichten» geheiratet, sich am Ende aber auseinandergelebt. Nach wie vor empfänden sie «eine enorme Menge Achtung und Liebe» füreinander und wollten die Trennung «mit so viel Würde wie möglich» abwickeln.

Das am Montag in Los Angeles aufgezeichnete Interview sollte am Dienstag in der Ellen DeGeneres Talkshow ausgestrahlt werden. In Auszügen war es schon vorher auf der Show-Webseite zu sehen. Seals Auftritt war vorab im Rahmen einer Werbetour für sein Album Soul 2 geplant gewesen.

phs/krc/news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig