Hella von Sinnen Promis und ihre Macken

Des Wahnsinns fette Beute (Foto)
«Liebe ist, die Macken des anderen putzig zu finden», sagte von Sinnen im Interview mit der BZ. Bild: rororo

Von news.de-Redakteurin Katharina Bott
Marotten auf der Spur: Hella von Sinnen und Lebensgefährtin Cornelia Scheel fragten Deutschlands Stars nach ihren Schrullen. Herausgekommen sind intime Geständnisse und witzige Interviews in einem unterhaltsamen Buch: Des Wahnsinns fette Beute. 

Radiomoderator Jürgen Domian schläft auch im 5-Sterne-Hotel nur in seinem Schlafsack. Tagesschau-Sprecher Jens Riewa macht aus seinem Handschuhfach ein Handtuchfach, denn ihn nervt jedes Klappergeräusch im Auto. Filmemacher Rosa von Praumheim hat Vergiftungsängste, Comedian Bastian Pastewka muss zwanghaft Fernsehsendungen aufzeichnen und Ulknudel Dirk Bach sein Hotelzimmer stets umräumen. Auch die extrovertierte Komikerin Hella von Sinnen ist nicht ganz dicht: Sie verlässt ihr Haus nie ohne Pulla. Pulla? Pulla. So nennt sie liebevoll ihre Flasche Wasser, die sie vorm täglichen Verdursten rettet.

Weil Hella viele Stars und deren Macken kennt, kein Blatt vor den Mund nimmt und gern neugierig nachfragt, hat sie aus einer Laune und vielen Marotten ein Buch gemacht: Des Wahnsinns fette Beute heißt es und tatsächlich ist ihr damit ein guter Wurf gelungen. Dafür verabredete sie sich zusammen mit ihrer Lebensgefährtin und Managerin Cornelia Scheel mit Deutschlands Promis. Die beiden Frauen trafen Herbert Feuerstein und Gabi Köster, lernten von Jürgen von der Lippe Fremdwörter, plauderten mit Kathrin Bauerfeind über Senf, ulkten mit Barbara Schöneberger und, und, und.

Hella von Sinnen
Die Macken der Promis

Dank Hellas Kölscher Schnodderschnauze, ihrem Diktiergerät und der Riesenlust am Small Talk entstanden viele interessante, witzige und teilweise recht intime Geständnisse deutscher Stars aus Funk und Fernsehen. Im Buch Des Wahnsinns fette Beute finden sich 28 dieser Interviews wieder, die ihren Charme vor allem aus der Schlagfertigkeit und Einmaligkeit der Befragten ziehen. Nicht zuletzt natürlich auch aus der Art, wie Hella mit ihren Interviewpartnern umzugehen weiß. Wer Promigeschichten mag und schon immer wissen wollte, welche Macke der Lieblingspromi hat, der klickt sich durch unsere Fotostrecke oder ersteht Hellas neuestes Buch. 

Titel: Des Wahnsinns fette Beute - Macken und Marotten auf der Spur
Autoren: Hella von Sinnen und Cornelia Scheel
Verlag: rororo
Seiten: 491
Preis: 9,99 Euro

sis/krc/news.de

Leserkommentare (1) Jetzt Artikel kommentieren
  • Die Redaktion
  • Kommentar 1
  • 13.05.2012 14:38

Der Kommentar von Abfallbeseitiger wurde aufgrund eines Verstoßes gegen die Nettiquette von news.de gelöscht.

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig