«Dallas»-Star Larry Hagman hat Krebs

Larry Hagman (Foto)
Erneute Krebs-Diagnose für Larry Hagman. Bild: dapd

Schockdiagnose vor Drehstart: Larry Hagman, der wieder das Dallas-Ekel J.R. Ewing spielen soll, muss sich behandeln lassen. Unterkriegen lässt er sich davon nicht. Bei den Dreharbeiten zur Neuauflage der Kultserie will der Schauspieler wieder vor der Kamera stehen.

US-Schauspieler Larry Hagman, der als Dallas-Ekel J.R. Ewing weltweit berühmt wurde, ist nach eigenen Angaben an Krebs erkrankt. «Als J.R. bin ich mit allem davongekommen - Korruption, Erpressung und Ehebruch. Aber nun bin ich vom Krebs erwischt worden», teilte der 80-Jährige mit.

«Ich möchte jeden wissen lassen, dass es eine sehr verbreitete und gut behandelbare Form von Krebs ist», zitierte das Promi-Portal People.com aus Hagmans Mitteilung. Weitere Einzelheiten nannte der Schauspieler nicht.

Hagman will trotz der Erkrankung weiter arbeiten. In der kommenden Woche will der Fernsehsender TNT mit den Dreharbeiten zu der Fortsetzung der Kultserie Dallas beginnen. Zwar geht es jetzt um die geizigen und eifersüchtigen Dallas-Sprösslinge, doch mit Hagman, Patrick Duffy und Linda Gray kehrt auch die Seniorenriege zurück. Er werde sich während der Dreharbeiten behandeln lassen, sagte Hagman. Die Zusammenarbeit mit den Kollegen an einer Show, die er liebe, sei sicher das Beste für ihn. «Außerdem, wie wir alle wissen, ist J.R. nicht kleinzukriegen!», scherzte Hagman.

Kultserie kehrt zurück
Das sind die Neuen bei «Dallas»

In den 1990er Jahren war Hagman nach jahrelangem Alkoholmissbrauch an Krebs und Leberzirrhose erkrankt. 1995 wurde ihm eine neue Leber eingepflanzt.

«Dallas»
Was ist aus J.R. und Bobby Ewing geworden?

ruk/news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige