Demi & Ashton Das Los der Toy-Boy-Ehefrau  

Das Los der Toyboy-Ehefrau (Foto)
Demi Moore und Ashton Kutcher Bild: dapd

Von news.de-Redakteurin Julia Pfeifer
Die Ehe von Demi Moore und Ashton Kutcher ist so gut wie vorbei, behaupten amerikanische Medien. Der junge Schönling kann mit der 49-Jährigen nichts mehr anfangen, behaupten sie. Wir sind sicher: Demi Moore würde selbst das nicht aus der Bahn werfen.
 

Damit hätte sie rechnen müssen. Es hätte ihr klar sein müssen, dass ihr um viele Jahre jüngerer Ehemann sie irgendwann einmal mit einer jungen Frau betrügen würde. Überhaupt könne sie froh sein, dass ihre Ehe so lange gehalten habe.

In dieser Art reagieren die Boulevardmedien auf die Spekulationen um die Ehe von Ashton Kutcher und Demi Moore. Er soll seine 15 Jahre ältere Ehefrau ausgerechnet an ihrem Hochzeitstag mit mehreren Frauen betrogen haben. Zunächst soll er in einem Club mit einer 23-Jährigen angebandelt haben. In einem Hotel in San Diego soll es danach mit drei weiteren Frauen ordentlich zur Sache gegangen sein. Beim Verlassen des Clubs wurden Ashton Kutcher und seine junge Begleiterin fotografiert. Die Bilder tauchten in der vergangenen Woche auf und lassen nun ernsthafte Zweifel am Zustand der als perfekt geltenden Ehe von Demi Moore und Ashton Kutcher zu.

Promi-Paare
Jugend liebt Alter
Simone Thomalla und Till Lindemann (Foto) Zur Fotostrecke

Jeder Tweet wird auf die Goldwaage gelegt

Die Tatsache, dass sowohl Demi Moore als auch Ashton Kutcher beharrlich zu allem schweigen und sich seit Wochen nicht mehr gemeinsam in der Öffentlichkeit zeigen, könnte bedeuten, dass an den Gerüchten etwas Wahres dran ist. Beide Schauspieler sind für ihre rege Nutzung von sozialen Netzwerken bekannt - Ashton Kutcher folgen auf Twitter über 7 Millionen Menschen. Und so wird jede virale Äußerung der beiden auf die Goldwaage gelegt.

Am Hochzeitstag, dem Datum, an dem sie vermeintlich betrogen wurde, schrieb Demi Moore: «Wenn du dich von eines Menschen Fehler beleidigt fühlst, gehe in dich und denke über deine eigenen Fehler nach. Dann wirst du deinen Zorn vergessen.» Was hat das zu bedeuten? Hat ihr Ehemann etwa einen Fehler begangen? Offensichtlich nicht, denn einige Tage später postete er: «Wenn du vermutest, etwas zu wissen, was du nicht weißt, dann machst du aus dir und mir einen Dummkopf.» Wer vermutet etwas? Die Medien? Demi Moore?

Nach Trennungsgerüchten
Macht Ashton jetzt auch privat auf Charlie Sheen?
Video: news.de

Auf der Grundlage dieser Spekulationen stellen nun so genannte Promi-Experten scharenweise die gleichen unverschämten Fragen: Was wird jetzt aus Demi Moore? Wie geht sie damit um, von einem jüngeren Ehemann verlassen zu werden? Wird sie das verschmerzen können?

Demi Moore braucht keinen Toy Boy

Demi Moore ist in Hollywood eine A-Prominente. Sie hat über 30 Filme gedreht, darunter Kassenschlager wie 3 Engel für Charlie oder Ghost. Sie gewann mehrere Filmpreise und war in den 1990er Jahren die erste Schauspielerin, die eine Gage über 10 Millionen US-Dollar bekam. Sie war mit Bruce Willis verheiratet und hat drei Töchter. Trotz - oder wegen - mehrerer gemunkelter Schöhnheitsoperationen sieht sie mit ihren 49 Jahren unglaublich gut aus.

Als sie 2003 begann, Ashton Kutcher zu daten, war die Aufregung groß. Der Begriff des «Toy Boy» und der der «CougarAls cougar werden Frauen bezeichnet, die mit einem wesentlich jüngeren Mann zusammen sind. » waren noch gar nicht erfunden, als die beiden Schauspieler 2005 heirateten. Der große Altersunterschied des Paares war von Anfang an Anlass für viele Mutmaßungen über ein baldiges Ehe-Aus. Aber die Verbindung hielt. Seit sechs Jahren sind Demi Moore und Ashton Kutcher nun verheiratet. In Hollywood, wo manche Ehen nicht einmal 24 Stunden halten, eine Ewigkeit.

Demi Moore ist sicher keine Frau, die ihr Selbstwertgefühl nur aus ihrer Ehe zu einem jüngeren Mann zieht. Demi Moore ist nicht Madonna, die beim kleinsten Anzeichen einer bevorstehenden Trennung sich sofort einen neuen Toy Boy sucht. Wenn sie sich jetzt zurückzieht, sich nicht in der Öffentlichkeit zeigt und vielleicht auch an Gewicht verliert, was einige Medienvertreter beobachtet haben wollen, dann liegt das nicht daran, dass es vielleicht in ihrer Ehe mit einem jüngeren Mann Probleme gibt. Es liegt daran, dass sie und ihr Ehemann überhaupt Probleme haben. Beziehungsschwierigkeiten sind immer schlimm. Da spielt es keine Rolle, ob der Partner jünger oder gleichaltrig ist.

Ashton Kutcher
Sunnyboy mit Mütze
Ashton Kutcher (Foto) Zur Fotostrecke

Sollten Demi Moore und Ashton Kutcher in den nächsten Wochen tatsächlich ihre Trennung bekannt geben, muss man sich sicher keine Gedanken über Demi Moore machen. Sie wird darüber hinwegkommen, so wie sich für eine gestandene 49-Jährige gehört.

Vielleicht würde eine Frau wie sie auch bald einen neuen Mann an ihrer Seite haben. Vielleicht wieder einen jüngeren, vielleicht aber auch einen älteren. Demi Moore hat es nicht nötig, sich über das Alter ihrer Männer zu definieren.

car/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig