Der Samstag in Kürze News am Morgen

Rupert Murdoch (Foto)
Für Rupert Murdoch wird es immer ungemütlicher. Bild: dapd

Medienmogul Rupert Murdoch verliert mit Les Hinton seinen nächsten Spitzenmanager. Jennifer Lopez und Marc Anthony trennen sich nach sieben Jahren Ehe und ein schottisches Paar räumt den größten Lottogewinn Europas ab. Der Samstagmorgen im news.de-Nachrichtenüberblick.

Chef von Murdoch-Verlag tritt zurück. Wegen des Abhörskandals in Großbritannien ist am Freitag der Vorstandschef des US-amerikanischen Verlags Dow Jones & Company, Les Hinton, zurückgetreten. Der Verlag ist eine Tochtergesellschaft des Konzerns News Corp. von Medienunternehmer Rupert Murdoch. Der 67-jährige Hinton war 52 Jahre lang für News Corp. tätig und gilt als einer der treuesten Verbündeten Murdochs. Hinton war mehrere Jahre für den für die britischen Zeitungen zuständigen Murdoch-Verlag News International verantwortlich. Während dieser Zeit soll es bereits zu Abhöraktionen gekommen sein. Er habe nicht gewusst, «was offenbar passiert ist», sagte Hinton am Freitag. 

Westerwelle fordert von Sondergipfel «pro-europäisches Signal». Außenminister Guido Westerwelle sieht nach Angaben aus Diplomatenkreisen das Hin und Her im Vorfeld der Einladung zum EU-Sondergipfel zur Schuldenkrise sehr kritisch. Von dem nun anvisierten Gipfel müsse ein «klares pro-europäisches Signal» ausgehen, sagte er demnach am Freitag auf seiner Mexiko-Reise. Das liege im europäischen und im nationalen Interesse. Nach tagelanger Blockade Berlins treffen sich die Euro-Staats- und Regierungschefs am Donnerstag zu einem Sondergipfel, um das zweite Griechenland-Rettungspaket unter Dach und Fach zu bringen.

Trennung bei Jennifer Lopez und Marc Anthony. Die Sänger Jennifer Lopez und Marc Anthony haben nach sieben Jahre Ehe ihre Trennung bekanntgegeben. «Wir haben uns entschieden, unsere Ehe zu beenden», ließen beide am Freitag über Lopez' Sprecher mitteilen. «Dies war eine sehr schwierige Entscheidung.» Es sei für alle Beteiligten eine schmerzvolle Zeit, hieß es. Sie wären dankbar, wenn ihre Privatsphäre respektiert würde, erklärten Lopez und Anthony. Die Trennung des seit 2004 verheirateten Promipaares kommt überraschend. Lopez und Anthony machten stets einen unzertrennlichen Eindruck. 

Obama lädt den Dalai Lama ins Weiße Haus ein. US-Präsident Barack Obama hat den Dalai Lama für den heutigen Samstag zu einem Treffen ins Weiße Haus eingeladen. Obama werde darauf dringen, dass Vertretern des Dalai Lama die Aufnahme von Gesprächen mit den chinesischen Behörden gestattet werde, hieß es am Freitag aus Kreisen des Weißen Hauses. Zudem wolle der Präsident zum Schutz der tibetischen Kultur aufrufen. Der Dalai Lama befindet sich derzeit in Washington, um dort an einem elftägigen buddhistischen Ritual teilzunehmen. Das letzte Treffen zwischen Obama und dem geistlichen Oberhaupt der Tibeter im Februar 2010 verärgerte chinesische Beamte.

Schottisches Paar kassiert bisher größten Lottogewinn Europas. Ein Ehepaar aus Schottland hat den bisher größten Lotto-Jackpot Europas geknackt. Mit dem Gewinn von 161 Millionen Pfund (183 Millionen Euro) beim Lotto «EuroMillions» wollten sie eine Weltreise unternehmen und Häuser für ihre beiden Kinder kaufen, sagten Colin und Chris Weir. Unter anderem würden sie gerne Australien, die chinesische Mauer und die Kunstgalerien von Paris besuchen. Der neue Reichtum sei überwältigend, fühle sich aber «wie eine gute Sache an», sagte der 64-jährige Colin Weir. Der ehemalige Kameramann und seine Frau Chris, eine Krankenschwester, sind wegen Gesundheitsproblemen derzeit arbeitslos.

cvd/news.de/dapd

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig