Christina Aguilera Hat sie sich ihre Brüste vergrößern lassen?

Christina Aguilera (Foto)
Christina Aguilera winkt ihren Fans in Tokio zu und zeigt dabei eine geheimnisvolle Narbe. Bild: ap

Das hätte sie lieber vorm Spiegel üben sollen: Christina Aguilera winkte ihren Fans in Tokio fröhlich zu und entblößt dabei eine auffällige Narbe unter ihrem Arm. Ein Beweis dafür, dass die Sängerin eine Schönheitsoperation hatte?

Christina Aguileras stetig wachsende Oberweite sorgt schon seit Jahren für Getuschel.  Es hält sich hartnäckig das Gerücht, dass sich die Sängerin unters Messer gelegt hat. Doch Aguilera hat bisher stets abgestritten, operativ nachgeholfen zu haben. Ihre üppige Oberweite seien nicht die Folge einer Brust-OP, sondern ihrer Schwangerschaft, so ihre Erklärung.

Doch nun entblößte Aguilera in Tokio auf einem Promo-Termin für ihren neuen Film Burlesque eine verräterische Narbe in ihrer Achselhöhle. Laut Bunte ist solch eine Narbe ein «fast eindeutiges Anzeichen für eine Brustvergrößerung». Auch die Daily Mail ist sich sicher, dass Aguilera eine transaxilläre Brustvergrößerung hat vornehmen lassen. Bei dieser OP-Methode wird das Implantat durch die Achselhöhle eingesetzt. Vor allem Frauen, die keine Narbe unter der Brust haben wollen, entscheiden sich für diese Variante der Brustvergrößerung.

Ob Christina Aguilera bei diesen Bildern nun ihre Brust-OP zugeben wird? Ihre Schwangerschaft kann sie jedenfalls dieses Mal nur schwer als Grund anführen.

Wiesn 2010
Prominente Busen-Gaudi
Simone Thomalla (Foto) Zur Fotostrecke

juz/pfj/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig