Kim Kardashian New Yorks schönste «Klofrau»

Kim Kardashian (Foto)
Kim Kardashian eröffnet Toilettenräume am Times Square in New York. Bild: ap

Von news.de-Redakteur Oliver Roscher
Sie hat den Schlüssel zu New Yorks meist frequentierten Toiletten zur Weihnachtszeit. Kim Kardashian eröffnet feierlich die «stillen Örtchen» am Times Square. Auch sonst macht das Starlet von sich reden - mit einer neuen Liebe.

Endlich hat sie also mal was Nützliches getan. Die von ihr eröffneten Toilettenräume sind bitter nötig, denn seit der Einführung der «stillen Örtchen» 2006, wurden diese von mehr als 1,5 Millionen Besuchern frequentiert. Im Dezember geht es am Times Square zu wie in einem Ameisenhaufen.

Mit einem großen Schlüssel ausgestattet, eröffnete Kim Kardashian die Räumlichkeiten und stahl damit den allseits beliebten Charmin-Bären, besser bekannt als «Ch-Ch-Charmin-Bären», die Show. Sie selbst sei während der Weihnachtszeit in New York und «freue sich, als Teil von Charmin (der Sponsor, Anm. d. Red.), der Stadt dieses Geschenk zu überreichen.»

Sie schnappt sich den Ex von Halle Berry

Im Fall der 30-Jährigen ist die Tätigkeit als «Klofrau» nicht unbedingt als Abstieg zu werten. Wer seinen Ruhm auf privaten Sexvideos und grottigen Doku-Soaps stützt, der nimmt mit einer solchen Aktion eher eine Stufe nach oben auf der Karriereleiter.

Nicht nur für die Klotür, auch in Sachen Liebe hat Kim Kardashian offensichtlich den passenden Schlüssel gefunden. Kürzlich wurde sie am Rande eines Basketballspiels in Los Angeles turtelnd mit Gabriel Aubry gesichtet. Der ist seines Zeichens Model und Ex-Freund von Osar-Preisträgerin Halle Berry. Die US-Zeitschrift People berichtet, die beiden seien bereits mehrmals miteinander ausgegangen.

pfj/reu/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig