Promi-News des Tages Rihanna unter Druck

Rihanna fühlt sich unter Druck gesetzt (Foto)
Rihanna organisiert den Junggesellinnen-Abschied ihrer Freundin Katy Perry. Bild: dpa

Katy Perrys Abschied vom Single-Leben stresst Rihanna. Die organisiert nämlich den Junggesellinnen-Abschied ihrer Freundin und will die perfekte Party auf die Beine stellen. Jason Priestley und Luke Perry arbeiten wieder gemeinsam, Brad Pitt jagt Zombies und Paris Hilton droht mit einer neuen CD.

Rihanna plant Frauen-Party

Die aus Barbados stammende R&B-Sängerin Rihanna hat zugesagt, für ihre beste Freundin Katy Perry (25) einen Junggesellinnen-Abschied zu organisieren.

Vom Ehrgeiz gepackt, ein ganz besonderes Fest auf die Beine zu stellen, hat die 22-Jährige im Interview mit Access Hollywood erzählt, wie viel Arbeit das ist. «Das nimmt mehr Zeit in Anspruch als die Vorbereitungen zu meiner Tour», zitiert der Internetdienst Entertainmentwise die Umbrella-Sängerin. «Da ist ein großer Druck. Ihre Hochzeit wird wohl die schönste sein, zu der ich je gegangen bin», so Rihanna. Entsprechend opulent soll auch die Party unter Frauen ausfallen.

Beverly Hills, 90210-Stars wieder vereint

Jason Priestley (40) und Luke Perry (45), einst Co-Stars bei der Hit-Serie Beverly Hills, 90210, wollen wieder zusammenarbeiten. Wie der Internetdienst Usmagazine.com berichtete, werden die beiden den TV-Western Goodnight for Justice auf den Bildschirm bringen.

Die Story dreht sich um einen Jungen, der die Ermordung seiner Eltern miterlebt und später als Richter gegen Verbrecher kämpft. Ab Anfang August wollen sie im kanadischen Vancouver drehen - Perry als Produzent, Priestley als Regisseur. Nach dem Ende von Beverly Hills, 90210 vor rund zehn Jahren gingen Perry und Priestley beruflich getrennte Wege. Priestley hatte aber den Kontakt zu seinen Kollegen nicht ganz abgebrochen. Zu seiner Hochzeit im Mai 2005 auf den Bahamas waren unter anderem Tori Spelling, Jennie Garth und Ian Ziering eingeflogen.

Brad Pitt nimmt es mit Zombies auf

Eigentlich wollte Brad Pitt mit seiner Firma Plan B den Zombiefilm World War Z nur produzieren. Doch nun wird der Hollywoodstar auch die Hauptrolle spielen, berichtet das US-Branchenblatt Variety.

Schon seit längerem steht fest, dass es Bond-Regisseur Marc Forster mit den außerirdischen Bösewichten aufnehmen will. Das Sciene-Fiction-Drama World War Z dreht sich um einen Forscher, der die wenigen Überlebenden eines weltweiten Angriffs durch die Monster interviewt. Pitt hatte sich bereits 2006 die Filmrechte für das damals gerade erschienene Buch gesichert. Der Roman stammt von Max Brooks, Autor der Kultsatire Zombie Survival Guide. Während sein Bestseller von 2003 Überlebensratschläge für eine Zombie-Invasion erteilt, spielt das neue Buch zehn Jahre nach einem Zombie-Krieg. J. Michael Straczynski, der zuletzt das Skript für den Eastwood-Film Der fremde Sohn verfasste, wird den Bestseller für die Leinwand adaptieren. Pitt dreht derzeit den Baseball-Streifen Moneyball, Forster ist noch mit Machine Gun Preacher beschäftigt.

Paris Hilton will wieder singen

Das CD-Debüt des Glamour-Girls Paris Hilton vor zwei Jahren ist nicht sonderlich gut angekommen, doch die 29-Jährige lässt sich nicht abschrecken und versucht sich jetzt erneut als Sängerin.

Wie die britische Sun im Internet berichtet, habe sich Hilton bei der geplanten Single und dem Album an der australischen Pop-Prinzessin Kylie Minogue (42) orientiert. Sie sagte: «Ich habe Kylie Minogue immer gemocht. Sie ist eine meiner liebsten Künstlerinnen. Ich möchte ihr mit meiner Musik nacheifern. Ich mag ihren Sound, und ich mag, wie sie sich gibt.»

 

oro/car/ivb/news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig