Lena Meyer-Landrut Nacktszenen vom Unschuldslamm

Sie war jung und sie brauchte das Taschengeld. Doch nur deshalb wird sich unser Star für Oslo nicht entblättert haben. Vor einem Jahr war sie nackt im Fernsehen zu sehen – als Statistin. Wirkt sich der Trubel jetzt negativ auf ihre Abiturprüfungen aus?

Lena Meyer-Landrut (Foto)
Nicht nur ein bezauberndes Lächeln: unser Star für Oslo, Lena Meyer-Landrut. Bild: ddp

Sie hat die Charts erobert. Sie will Oslo erobern. Und nachdem sie Deutschlands Herzen bereits im Sturm genommen hat, zeigt sie uns jetzt ihr süßestes Geheimnis. Die Klatsch-Seite promipranger.de enthüllt: Bereits im letzten Jahr war Lena Meyer-Landrut bei einem Komparsenauftritt in einer RTL-Dokureality-Sendung zu sehen – nackt, wie Gott sie schuf.

Die Fans diskutieren jetzt eifrig, wie das zum bisherigen Image als brave Abiturientin passt. Auch die Behauptungen, sie habe gar keine Erfahrungen im Umgang mit Kameras und Medien, erscheinen spätestens jetzt in einem fragwürdigen Licht.

Eurovision Song Contest: Lena ist unser Star für Oslo
zurück Weiter Unser Star für Oslo Lena Meyer-Landrut Jennifer Braun (Foto) Zur Fotostrecke Foto: NDR/ProSieben/Willi Weber

Denn der Nackt-Auftritt von Lena Meyer-Landrut bei Bitte helfen Sie mir! war nicht die erste TV-Rolle. Die Hannoveranerin war schon vorher öfter als Statistin zu sehen, beispielsweise bei Richter Alexander Hold oder K11 – Die Kommissare - und ist mit diesen Auftritten bisher auch sehr offen umgegangen. Sie soll seinerzeit in ihrer Schule stolz davon berichtet und einen kleinen Skandal provoziert haben. Gott sei Dank ist das schon ein Jahr her. Denn momentan schreibt Lena Abitur – und kann soviel Aufregung wohl nicht gebrauchen.

Lenas Vergangenheit: Sie war jung ...
Video: Youtube

tfa/cvd/reu/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (19) Jetzt Artikel kommentieren
  • lumpi
  • Kommentar 19
  • 11.05.2010 21:55

wer hat der hat :-)

Kommentar melden
  • dasRegalnebenderMilch
  • Kommentar 18
  • 10.05.2010 18:47

ach du meine güte, wenn ich sowas schon les: "lena hat sich nakig gemacht"....hallo?! reden wir hier von ein-zwei sekunden brustwarzen in einer rtl_billigproduktion oder von aktfotos ausm playboy?! mal ehrlich: aus ner mücke einen elefanten machen, das könnt ihr gut. ist doch mal sowas von sch*** egal was die lena früher gemacht hat. die soll singen und nicht strippen! ich hasse es, wenn die penislänge des künstlers wichtiger wird als seine kunst. unglaublich!

Kommentar melden
  • Marco Wegener
  • Kommentar 17
  • 10.05.2010 16:31
Antwort auf Kommentar 16

Wenn dies geschieht, dann müssen alle Beteiligten dieser Deformationskampagne samt den Initiatoren eingesperrt werden

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig