Daniela Katzenberger «Meine Brüste sollten schon natürlich aussehen»

Daniela Katzenberger wollte in den Playboy, begleitet von Vox. Bisher hat sie es nicht geschafft, dafür aber neue Brüste und jede Menge Fans bekommen. Über ihr Erfolgsrezept, ihre neue Oberweite und ihre Augenbrauen hat die 23-Jährige mit news.de gesprochen.

Daniela Katzenberger (Foto)
Daniela Katzenberger zeigt gerne, was sie hat. Bild: 99pro media gmbh

Frau Katzenberger, Sie sind in Deutschland mittlerweile ein kleiner TV-Star. Was ist Ihr Erfolgsrezept? Können Sie sich Ihren Ruhm erklären?

Katzenberger: Mir war eigentlich nur wichtig, für ein paar Wochen aus Ludwigshafen rauszukommen und mein Glück beim amerikanischen Playboy zu versuchen. Ich dachte, dass es eine einmalige Sache bleibt. Dass es dann anders kam, damit habe ich nicht gerechnet. Ich glaube, es liegt daran, dass ich wirklich das Mädchen aus Ludwigshafen bin und sich viele dadurch mit mir identifizieren können. Ich verstelle mich nicht vor der Kamera. Es gibt kein Drehbuch und ich kann vor der Kamera das sagen, was ich denke. Ich wäre auch eine ganz schlechte Schauspielerin.

Sie werden auf der Straße doch sicherlich oft angesprochen. Wie sind die Reaktionen auf Sie?

Katzenberger: Die Reaktionen sind immer positiv. Das Negative kommt nur im Internet. Bisher hatte niemand die Eier in der Hose, mir was Kritisches ins Gesicht zu sagen.

Daniela Katzenberger : Die Katze will's wissen

Was war bisher Ihr persönliches Highlight Ihrer Blitz-Karriere?

Katzenberger: Das Schönste war meine Brust-OP. Damit habe ich mir einen Traum erfüllt. Ich war schon ganz lange mit meinen Brüsten unzufrieden. Und natürlich, dass ich meine Bewerbung beim Playboy abgegeben habe. Es hat zwar nicht funktioniert, aber ich kann immerhin sagen, dass ich es probiert habe.

Wie war die Brust-OP? Sind Sie mit dem Ergebnis zufrieden?

Katzenberger: Die ersten zwei Nächte waren schlimm. Wenn man von der Narkose aufwacht, denkt man: «Oh tut ja gar nicht weh» - ist ja auch alles taub. Als das Gefühl dann in den Brüsten zurückkam, tat es wirklich schweineweh. Aber das Ergebnis ist super. Der Arzt ist für mich ein Genie. Die sehen wirklich echt aus. Sie hängen auch ganz normal. Ich wollte nie so eine amerikanische Brust haben. Ich hätte es ja in Los Angeles machen lassen können, aber das wollte ich nicht. Der Arzt dort hatte mir Brüste gezeigt, die dann wirklich aussahen wie aufgepappte Tennisbälle. Auch wenn jeder denkt, ich bin eine Barbie, meine Brüste sollten schon natürlich aussehen.

Sie haben sich auch ihre tätowierten Augenbrauen weglasern lassen ...

Katzenberger: Ich hatte schon zwei Sitzungen, drei kommen noch. Und dann lass ich meine echten Augenbrauen wachsen. Das wird bestimmt ganz ungewohnt aussehen. Ich bin mal gespannt, was die Leute dann finden, was an mir falsch ist. Momentan sind es ja nur die Augenbrauen, sind es dann vielleicht die Haare?

Ihre Mutter war vor kurzem im Big-Brother-Haus. Hätten Sie auch mal Lust dort mitzumachen? Oder im Dschungelcamp oder bei Let's dance?

Katzenberger: Ich wurde angefragt für Big Brother. Aber das ist immer das Gleiche. Let's dance fänd ich geil. Ich habe früher selbst getanzt, zwei Jahre lang Ballett gemacht, war im Karneval Tanzmariechen. Dschungelcamp oder so was würde ich nicht machen - Känguru-Eier essen ist nicht so mein Ding.

Viele lieben Sie ja vor allem für Ihr loses Mundwerk. Eigentlich die beste Voraussetzung für eine Karriere als Moderatorin. Hätten Sie keine Lust auf eine eigene Show?

Katzenberger: Ja, auf jeden Fall. Eine eigene Show wäre toll, aber ich müsste ich selbst sein dürfen. Ich bin keine Nachrichtensprecherin oder Wetterfee.

Haben Sie eigentlich ein Vorbild?

Katzenberger: Ja, die Verona Pooth. Die fand ich schon immer toll. Jeder denkt ja, die ist dumm. Aber das ist sie ja gar nicht. So eine Werbeikone wäre ich auch gerne.

Wo sehen Sie sich in fünf bis zehn Jahren?

Katzenberger: Ich hoffe, dass es weiter bergauf geht. Ich bin ein sehr bodenständiger Mensch, gebe mich aber auch mit wenig zufrieden. Irgendwann würde ich mir aber gerne eine eigene Wohnung kaufen können. Geld ist aber nicht alles. Ich hoffe, dass ich nie richtig abstürze und depressiv werde. Ich setze mich aber selbst auch nicht unter Druck. Es kommt wie es kommt. Ich glaube da ans Schicksal.

Daniela Katzenberger wurde durch die Auswanderersendung Goodbye Deutschland auf Vox bekannt. Die Sendung begleitete die 22-jährige Ludwigshafnerin dabei, wie sie versuchte, auf die Titelseite des amerikanischen Playboys zu kommen. Bisher ist aus diesem Traum zwar nichts geworden, die Zuschauer dürfen Daniela Katzenberger trotzdem weiterhin bei ihrem Versuch, als Model durchzustarten, begleiten.

bla/ivb/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (7) Jetzt Artikel kommentieren
  • Elster
  • Kommentar 7
  • 24.03.2011 18:24

Was macht die denn für ein Theater mit Ihren Brüsten ?Die eigenen sind immer noch die besten . Klein aber mein ,dies ist auch die Devise und viel gesünder ,Muß doch nicht ein unechter Atombusen sein !

Kommentar melden
  • Gerd
  • Kommentar 6
  • 31.12.2010 11:21

Strohblond+Strohblöd=Katzenberger

Kommentar melden
  • Heide Oppitz
  • Kommentar 5
  • 29.08.2010 11:46

Hallo Daniela, ich habe deinen konstanten Aufstieg mit verfolgt. Das Video ist spritze geworden, trotz der Strapazen für dich. Ich habe aber für mich festgestellt. dass du mit den Augenbraun auf der Stirn besser aus sieht!!!! DAS IST DEIN MARKENZEICHEN!!! Wenn du am Strand auf den Felsen stehst oder bei dem Moped - dann bist das nicht du - sondern eine X-belibige Blondiene und mann muß genau hinsehen, damit mann merkt das das du bist. Nimm mir das bitte nicht übel, aber mit dem Augenbraun auf der Stirn - das ist die wahrhaftige Katzenberger!!! Tschau sagt Heide

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig