Promi-News des Tages Rote Lippen lügen nicht

Lorielle London (Foto)
Ist verliebt: Lorielle London. Bild: dpa

Lorielle London hat sich verliebt, Lindsay Lohan ist indirekt in einen Unfall verwickelt und Angelina Jolie verzichtet auf roten Lippenstift. Sagt sie zumindest. Die Promi-News des Tages.

Lorielle London ist verliebt

Die mit RTL-Shows bekannt gewordene 26-jährige Transsexuelle Lorielle London hat einem Bericht der Bild-Zeitung zufolge ihren ersten Freund. Es handelt sich demnach um den 52-jährigen Diplom-Designer und FDP-Lokalpolitiker Jobst von Harlessem. Sie habe Schmetterlinge im Bauch, sagte London der Zeitung. «Mit Jobst kann ich mir eine gemeinsame Zukunft vorstellen. Er will sogar ein Kind von mir.» Dem Bericht zufolge lernten sich die beiden im Dezember in einem Hamburger Lokal kennen.

«Lorielle ist eine faszinierende Frau mit einem großen Herzen», zitierte Bild Jobst van Harlessem. «Ich mag sie wirklich sehr gern, es funkt zwischen uns.» London war 2003 durch die Show Deutschland sucht den Superstar bekannt geworden - damals noch als Lorenzo. Anfang vergangenen Jahres erreichte er das Finale des RTL-Dschungelcamps.

Angelina Jolie will ihre Lippen nicht betonen

Angelina Jolie hält nichts davon, ihren Mund mit Schminke zusätzlich zu betonten. «Ich habe so einen gigantisch großen Mund und dermaßen volle Lippen. Deswegen trage ich nie roten Lippenstift, das wäre zu viel», wird die Schauspielerin vom Fernsehsender Tele5 zitiert. Eine Einschränkung macht Jolie allerdings: Wenn es die Rolle verlange, würde sie sich nicht gegen Lippenstift wehren.

Seltsam, muss Angelina Jolie bei den Filmfestspielen von Cannes wohl eine Rolle gespielt haben. Anders sind ihre roten Lippen nicht zu erklären.

Lindsay Lohan hat mal wieder Pech


Ein Fotograf ist am Montag in Los Angeles von Lindsay Lohans Auto angefahren und leicht verletzt worden. Nach Berichten amerikanischer Medien wurde der Wagen von einer Fahrerin gesteuert, während die Schauspielerin auf dem Beifahrersitz saß.

Ein vom Internetdienst tmz.com verbreiteter Film zeigt, wie die 23-Jährige mit schwarzem Hut und schwarzem Mantel in den von Fotografen umringten Wagen steigt. Die Fahrerin winkt noch einmal den Reportern und gibt dann Gas. Auch nach einem deutlich vernehmlichen Knall fährt sie mit hohem Tempo weiter.

«Natürlich hat sie mich angefahren. Sie ist über meinen Fuß gefahren und meine Hand ist verletzt», sagt der Fotograf in dem tmz-Filmchen. Rettungssanitäter untersuchen ihn und fragen, ob sie die Polizei verständigen sollen. «Natürlich werde ich sie verklagen», sagt der Fotograf. «Aber es geht mir nicht ums Geld.» Er sei einfach froh, überlebt zu haben. Der Internetdienst schreibt, dass es «nicht gerade zum Vorteil» der Fahrerin gewertet werde, dass sie trotz dunkler Nacht eine Sonnenbrille trug.

Scheidung Nr. 4 für Christine Kaufmann

Schauspielerin Christine Kaufmann steht vor ihrer vierten Scheidung. «Die Scheidung ist eingereicht, es gibt auch schon Forderungen der Gegenseite», wird sie von der Bild-Zeitung zitiert und weiter: «Ich will frei sein. Was immer ich an schöner Zeit noch vor mir habe, ich möchte sie alleine genießen.» So gesehen, sei das ihr Geschenk zum 65. Geburtstag, den sie am heutigen Montag feierte.

Seit 1997 war Kaufmann mit dem Maler Klaus Zey verheiratet. Doch im vergangenen Jahr kriselte es massiv zwischen dem Paar. «Dann haben wir es noch mal versucht. Aber jetzt will ich nicht mehr. Ich habe mich von vielen Menschen belasten lassen, hatte deshalb auch einen Burn-out», sagte Kaufmann.

Die Brücken zur Vergangenheit habe Kaufmann bereits abgebrochen: Statt in ihrer Münchner Wohnung lebt sie die meiste Zeit bei ihrer 43-jährigen Tochter Allegra aus der Ehe mit Tony Curtis und deren sechsjährigem Sohn auf Mallorca.

nak/news.de/dpa/ap

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige