26.09.2009, 11.43 Uhr

Reiner Calmund: «Meine Frau wünscht sich einen Mini-Calli»

Ex-Fußballmanager Reiner Calmund und seine Frau Sylvia wollen unbedingt ein gemeinsames Kind. Bis jetzt habe es auf natürlichem Wege nicht geklappt. Wenn nicht anders möglich, will das Paar eine künstliche Befruchtung versuchen.

Reiner Calmund und seine Frau Sylvia wünschen sich einen «Mini-Calli». Bild: dpa

«Meine Frau wünscht sich so sehr einen Mini-Calli. Jetzt gehen wir gezielt in Produktion», sagte der 60-Jährige nach einem Bericht der Bild-Zeitung. Bisher habe es auf natürlichem Weg nicht keklappt. Calmund hofft, dass sich das in ihrem gemeinsamen Urlaub in Thailand zum Jahreswechsel ändert. «Sollte es dann nicht klappen, werden wir eine künstliche Befruchtung vornehmen lassen», sagte Calmund.

Das Paar wünsche sich schon seit längere Zeit Nachwuchs. Vor drei Jahren hatte seine Frau Sylvia eine Fehlgeburt erlitten. «Ein gemeinsames Kind wäre die Krönung unserer Liebe», sagte die 39-Jährige laut der Zeitung. Auf welchem Wege das Baby gezeugt würde, sei ihr egal. «Hauptsache unser Kind hat das Calli-Gen. Mein Mann ist so eine einzigartige Persönlichkeit.» Sperma und Hormonspiegel seien getest worden und vollkomen in Ordndung. Das größte Problem sei eher, dass die beiden momentan kaum sehen würden, so Calmunds Ehefrau. Der Ex-Fußballmanager sei derzeit wegen seiner TV-Show Iron Calli häufig unterwegs. Und ein neues Fernseh-Projekt mit dem Titel Callis kleines Fußballmärchen

FOTOS: Reiner Calmund Die besten Sprüche

Für Calmund wäre es das sechste Kind. Er hat bereits fünf Kinder aus seinen zwei früheren Ehen. Zudem ist er bereits zweifacher Großvater. Seit 2003 ist er mit Sylvia verheiratet.

 


juz/nak/news.de/ap

Empfehlungen für den news.de-Leser