07.11.2019, 19.29 Uhr

Nach Zusammenbruch von Matthias Hauer: Schwächeanfall! Zweiter medizinischer Notfall im Bundestag

Schock-Moment im Bundestag: Der CDU-Politiker Matthias Hauer hat während einer Rede im Reichstag einen Schwächeanfall erlitten. Doch die Parlamentssitzung musste ein zweites Mal unterbrochen werden.

Der CDU-Politiker Matthias Hauer hat während einer Bundestags-Sitzung einen Schwächeanfall erlitten. Bild: Presseseite Matthias Hauer/ Fotograf_Emil Zander

Zum zweiten Mal innerhalb von wenigen Stunden ist es im Plenarsaal des Bundestags zu einem medizinischen Notfall gekommen. Wie unter anderem "Focus Online" schreibt, sei "während einer namentlichen Abstimmung[...]am Donnerstagabend plötzlich nach einem Arzt gerufen" worden. Was genau passiert war, blieb zunächst unklar. Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP) unterbrach die Parlamentssitzung augenblicklich."

Wie Anke Domscheit-Berg (Die Linke) bei Twitter schrieb, habe eine Fraktionskollegin einen Schwächeanfall erlitten. "Sie kam nach ein paar Minuten wieder zu sich", erklärte sie. "Es waren Ärzte unter den Abgeordneten. Wir schirmten sie mit Tüchern ab. Was für ein Tag." Wie Bundestags-Vizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) anschließend mitteilte, gehe es der Abgeordneten "den Umständen entsprechend gut".

Matthias Hauer erleitet Schwächeanfall bei Rede im Bundestag

Zuvor hatte der nordrhein-westfälische Christdemokrat Matthias Hauer während einer Bundestags-Sitzung offenbar einen Schwächeanfall erlitten. Das berichtet "Focus Online" am Donnerstagvormittag. Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) unterbrach die Sitzung. Beobachter auf der Besuchertribüne und Abgeordnete verließen den Saal. Weitere Informationen lagen zunächst nicht vor.

Wie das Portal berichtet, erlitt Matthias Hauer den Schwächeanfall offenbar während seiner Rede im Bundestag.Nach Angaben eines dpa-Fotografen wurde anschließend ein Tuch als Sichtschutz hochgehalten. Schließlich wurde der 41-jährige Politiker mit einer Trage aus dem Plenarsaal gebracht. Aus Kreisen der Unionsfraktion hieß es, dass er zur Behandlung ins nahegelegene Bundeswehrkrankenhaus eingeliefert wurde. Eine Fraktionssprecherin sagte, er sei in einer Klinik und bedanke sich bei seinen Helfern. Weitere Informationen lagen zunächst nicht vor.

Der CDU-Politiker hatte in seiner Rede die AfD kritisiert, die die Debatte zum Thema "Beibehaltung des Bargelds als Zahlungsmittel" beantragt hatte. Die Freiheit des Bargeldverkehrs sei unantastbar. Die Bundesregierung bekenne sich klar zum Bargeld. "Fazit: Niemand will das Bargeld abschaffen", sagte Hauer. Und kündigte dann an, zum Ende seiner Rede zu kommen. Kurz darauf stockte der Politiker, schien nach Worten zu ringen und begann zu zittern.

Zustand von Matthias Hauer aktuell: Politiker sei stabil und ansprechbar

Nach gut einer Stunde Unterbrechung wurde die Sitzung des Bundestages fortgesetzt. Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP) sagte, Hauer sei voll stabilisiert, ansprechbar und bei den Ärzten in guten Händen. Gleichzeitig appellierte Kubicki an die Öffentlichkeit, keine Bilder oder Videos von dem Notfall in sozialen Medien zu verbreiten. "Im Netz kursieren bereits Posts mit teilweise erbärmlichen Kommentaren." Er bitte die Menschen aus Respekt vor der Würde des Abgeordneten, davon Abstand zu nehmen, den Zusammenbruch oder die Behandlung zu posten. "So viel Anstand sollte vielleicht in unserer Gesellschaft noch vorherrschen."

Erst vergangene Woche hatte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (61) für einen Schock-Moment gesorgt, als er beim Digital-Gipfel in der Dortmunder Westfalen-Halle von der Bühne gestürzt war. Der CDU-Politiker kam glücklicherweise mit einem blauen Auge samt Nasenbeinbruch davon.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser