27.09.2019, 12.19 Uhr

Annegret Kramp-Karrenbauer: 193.530 Euro! Irre Kosten der Sondersitzung zur AKK-Vereidigung enthüllt

Es war ein Irrsinn sondergleichen: Zur Vereidigung von Annegret Kramp-Karrenbauer wurde der Bundestag mitten in der Sommerpause einberufen. Zahlreiche Abgeordnete unterbrachen für die AKK-Sondersitzung ihren Urlaub. Was das Ganze kostete, wurde nun bekannt.

Annegret Kramp-Karrenbauer Bild: dpa

Die Einberufung des Bundestages zur Vereidigung von Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) zur neuen Verteidigungsministerin mitten in der Sommerpause hat genau 193.530 Euro und 19 Cent gekostet. Diese Summe teilte Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble auf Anfrage des AfD-Abgeordneten Ulrich Oehme mit, wie dieser bekanntgab.

Sondersitzung zur AKK-Vereidigung kostete 193.530 Euro

Die Bundestagsverwaltung bestätigte am Freitag die Zahlen. Fast die komplette Summe, nämlich 189.561 Euro, seien reine Flugkosten gewesen, teilte ein Sprecher mit. Das restliche Geld sei etwa für Hotels oder Taxifahrten ausgegeben worden. In etwa entsprechen die Flugkosten denen, die dem Parlament in einer normalen Sitzungswoche entstehen. Laut Bundestagsverwaltung lagen sie zum Beispiel in der Woche vom 13. bis 17. Mai dieses Jahres bei 199.182 Euro.

Vereidigung von Annegret Kramp-Karrenbauer: Abgeordnete mussten Urlaub unterbrechen

Die meisten Abgeordneten mussten für die Sondersitzung zur Vereidigung von Kramp-Karrenbauer offensichtlich nicht von allzu weit her anreisen:Nach Angaben der Bundestagsverwaltung wurden jedenfalls keine Interkontinentalflüge dafür abgerechnet. Für die Vereidigung waren am 24. Juli rund drei Viertel der Abgeordneten aus dem Urlaub zurückgekehrt. 172 der 709 Parlamentarier fehlten nach Angaben des Bundestages entschuldigt. Die Anwesenheit des Parlaments nutzten drei Ausschüsse gleichzeitig für Sondersitzungen: der Auswärtige Ausschuss, der Ausschuss für Bildung und Forschung und der Verkehrsausschuss.

Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Vereidigung von AKK eingeschlafen?

Für Aufsehen sorgte an diesem Tag vor allem Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die Hitze schien der Kanzlerin während der AKK-Vereidigung zu schaffen zu machen. Kurzzeitig schloss die 65-Jährige ihre Augen und erweckte dadurch den Anschein, eingeschlafen zu sein. Ein Anblick, der kurzzeitig Sorge auslöste, hatte die Kanzlerin zuvor doch durch mehrere Zitteranfälle für Schlagzeilen gesorgt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser