Aldi-Kunden sollten diesen Produktrückruf nicht ignorieren: Aktuell wird gemischtes Hackfleisch zurückgerufen, das bei Aldi Nord und Aldi Süd verkauft wurde. In dem Produkt der Tillman's Qualitätsmetzgerei wurden Plastiksplitter gefunden.

mehr »
13.07.2019, 21.00 Uhr

Donald Trump: Trumptismus! US-Präsident erklärt Arnold Schwarzenegger für tot

Bei einem "Gipfel" im Weißen Haus, bei dem Donald Trump ausgewählte Vertreter der sozialen Medien einlud, hat sich der US-Präsident zu einer gewagten Aussage hinreißen lassen. Kurzerhand erklärte er den Tod von Filmstar und Gouverneur Arnold Schwarzenegger.

Donald Trump hat "Terminator"-Darsteller Arnold Schwarzenegger für tot erklärt. Bild: news.de-Montage/dpa

Zu einem "Gipfel" über Zensur in den sozialen Medien lud Präsident Donald Trump seine Unterstützer in den sozialen Medien ins Weiße Haus ein. Vor den Journalisten diverser konservativer Portale beklagt sich der US-Präsident laut "oe24.at" darüber, dass er auf Plattformen wie Twitter Zensur erfahren würde. Die Zahlen seiner Follower und Likes seien in Wirklichkeit viel höher. Zwar widerspricht es dem wirtschaftlichen Interesse von Twitter, die Reichweite einzelner Accounts zu senken, Trump ist sich jedoch sicher, dass es bei seinem Followerzahlen nicht mit rechten Dingen zugeht.

Donald Trump behauptet: "Schwarzenegger ist tot - Ich war dabei"

Während seines Vortrages kam er dann auch auf Arnold Schwarzenegger zu sprechen, berichtet der Korrespondent Hunter Walker auf Twitter. Dabei ließ der US-Präsident dann beiläufig fallen, dass der ehemalige Gouverneur von Kalifornien tot sei. Arnold Schwarzenegger tot? Eine echte Schock-Meldung!

Nach Todesmeldung durch US-Präsident: Arnold Schwarzenegger kontert wortgewandt

Das wäre es in der Tat - wäre die Todesmeldung zu Arnold Schwarzenegger denn wahr. Doch da Arnold Schwarzenegger tatsächlich nicht tot ist, sondern am 30. Juli 72 Jahre alt wird und sich bester Gesundheit erfreut, ließ eine Antwort nicht lange auf sich warten. Via Twitter teilt er mit, dass er am Leben sei und gut Lust verspürt, mal die Steuererklärungen mit Trump zu vergleichen.

Kleinkrieg zwischen Donald Trump und Arnold Schwarzenegger tobt weiter

Arnold Schwarzenegger hat schon sei längerer Zeit eine andauernde Fehde mit dem Präsidenten der USA. Diese wird in erster Linie auf Twitter ausgetragen, wo beide Politiker eine große Zahl an Followern aufweisen können. Es ist möglich, dass sich Trump auf die Moderation der Reality-Show "The Apprentice" bezieht. Diese hatte Schwarzenegger für die achte Staffel übernommen, danach aber nicht weiter daran gearbeitet.

Schon gelesen? Donald Trump kastriert! US-Präsident geht auf Maulwurf-Jagd

luj/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser