Melania Trump: Scheidung von Ehemann Donald? DIESE First Ladys teilten ihr Schicksal

Immer wieder wird über den Zustand der Ehe von Donald Trump und seiner Frau Melania spekuliert. Derweil ist klar: Die First Lady teilt das traurige Schicksal einiger ihrer prominenten Vorgängerinnen.

Melania Trump wirkt nicht immer glücklich als First Lady. Bild: dpa

Was musste Melania Trump in den vergangenen Monaten nicht alles für Schlagzeilen über sich, ihren Mann Donald Trump und den vermeintlichen Zustand ihrer Ehe lesen. Dazu kommt die schier unermüdliche Berichterstattung über Trumps angebliche Affäre zu Pornosternchen Stormy Daniels und den damit in Zusammenhang stehenden Geldzahlungen.

Melania Trump hat angeblich Scheidungstermin für Trennung von Mann Donald

Angeblich soll Melania Trump bereits einen Scheidungstermin haben, polterte unter anderem Trumps Ex-Mitarbeiterin Omarosa Manigault Newman, die zuletzt mit ihrem Enthüllungsbuch "Unhinged: An Insider Account of the Trump White House" (in etwa: "Aus den Angeln gehoben: Ein Insiderbericht aus Trumps Weißem Haus") für Schlagzeilen sorgte. Nach dem Ende der US-Präsidentschaft ihres Mannes würde Melania einen Schlussstrich ziehen wollen, schrieb das US-Portal "hollywoodlife.com" zuletzt.

Trennung bei Donald und Melania Trump: Alles Lüge!

Wie glaubhaft diese Quellen sind, lässt sich schwer einschätzen. Aus dem Weißen Haus lautet die Standartantwort im Regelfall: Alles Lüge! Was sich allerdings schwer als gelogen bezeichnen lässt, ist die Tatsache, dass bereits weitere First Ladys der USA nicht glücklich wurden mit dem Job ihres Mannes. Affären-Skandale gab es immer wieder im Weißen Haus. Das ist für die Klatschpresse stets ein gefundenes Fressen.

Hillary Clinton steht zu Mann Bill Clinton in Lewinsky-Affäre

Monica Lewinsky und Bill Clinton kamen sich äußerst nahe. Bild: dpa

So litt wohl ein Großteil der Nation mit Hillary Clinton, als ihr Mann während seiner Amtszeit in den Strudel der Lewinsky-Affäre gezogen wurde. Zur Erinnerung:Die Affäre mit der Praktikantin Monica Lewinsky hatte Clinton 1999 an den Rand der Amtsenthebung gebracht. Zunächst leugnete er das Verhältnis unter Eid. Erst als die Beweise erdrückend wurden, gab er die Affäre zu. Nach einem Amtsenthebungsverfahren sprach ihn der Senat von den Vorwürfen des Meineides und der Behinderung der Justiz frei. Eine öffentliche Demütigung aller erster Güte für die damalige First Lady Hillary Clinton.

Jackie Kennedy und John F. Kennedy: Lächeln vor der Kamera!

Vor den Kameras immer gut gelaunt: Jackie und John F. Kennedy. Bild: dpa

Auch First Lady Jackie Kennedy wich ihrem MannJohn F. Kennedy nicht von der Seite, lächelte bei gemeinsamen Auftritten tapfer in die Kameras. In der Kennedy-Biografie "These Few Precious Days: The Final Year of Jack with Jackie" von Christopher Andersen wird dem Leser ein anderes Bild vermittelt. Eine Episode in dem Buch erzählt, dassJackie angeblich einen Schlüpfer in Kennedys Schlafzimmer gefunden haben soll: "Würdest du bitte rumfragen, wem der gehört?", soll sie ihn gefragt haben, nur um dann hinzuzufügen: "Ist nicht meine Größe." Zu seinen Geliebten soll angeblich Mary Pinchot Meyer gehört haben, auch über eine Liaison mit Marilyn Monroe wird seit den 1960er Jahren spekuliert.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser