Pläne der Bundesregierung: Beitrag für Krankenversicherung soll sinken

Der Beitrag für die Krankenversicherung soll sinken. Das plant die Bundesregierung für 2019. Leider soll die Neuregelung lediglich für eine Bevölkerungsgruppe gelten.

Der Krankenversicherungsbeitrag für Rentner soll sinken. Bild: dpa

Die Bundesregierung plant den Beitragssatz für die gesetzliche Krankenversicherung für Rentner zu senken. Ab Anfang 2019 sollen sie dann weniger zahlen.

Beitrag für Krankenversicherung soll sinken

Für sie werde die Rückkehr zur paritätischen Finanzierung des Krankenversicherungsbeitrags durch Arbeitgeber und Arbeitnehmer ebenfalls gelten, schreibt die "Bild"-Zeitung. Bei den Rentnern werde die Rentenversicherung den hälftigen Beitrag übernehmen, den bei Beschäftigten die Arbeitgeber tragen.

"Wir wollen in diesen guten Zeiten die Bürger entlasten", sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) dem Blatt. Die Regelung bedeutet nach seinen Angaben eine Entlastung der Versicherten um insgesamt 5,5 Milliarden Euro und allein der Rentner um 1,4 Milliarden Euro.

Lesen Sie auch: Krankenkassen rechnen mit 6 Milliarden Euro Mehrkosten.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser