Melania Trump: Von wegen zweite Geige! Sie hat das Sagen im Weißen Haus

Präsidentengattin Melania Trump hat sich in den vergangenen Wochen sehr still verhalten. Doch nicht etwa aus Unsicherheit an der Seite ihres Gatten Donald Trump. Nein, Melania Trump ist absolut berechnend in ihrem Verhalten. Ein Buch enthüllt, wie die First Lady wirklich ist.

Melania Trump zieht die Strippen im Weißen Haus. Bild: dpa

Seit der Amtseinführung von Donald Trump im Januar 2017 ist auch viel über Melania Trump geschrieben wurden. Die meisten Geheimnisse, die bekannt wurden, bezichtigt ein neues Buch jetzt als unwahr. Die "Bild" berichtete zuerst darüber.

Melania Trump hat die Hosen an

Dass sich Melania Trump weitesgehend aus der Öffentlichkeit zurückzieht und nur die nötigsten Auftritte wahrnimmt, wurde ihr immer als Desinteresse angekreidet. Sie sei lediglich das hübsche Aushängeschild des US-Präsidenten Donald Trump mit einem gefälschten Studienabschluss, etwas dümmlich und nicht an der Arbeit ihres Gatten interessiert. Falsch! Das neue Buch von Ronald Kessler "The Trump White House: Changing the Rules of the Game" beschreibt Melania als die eigentliche Herrscherin im Weißen Haus.

Melania Trump entscheidet - Donald Trump führt aus

Ihr Aufstieg zu einer der einflussreichsten Personen im Dunstkreis des US-Präsidenten erfolgte schleichend und still. Sie machte nie ein großes Theater um ihre Position und konnte sich so zu der Person hocharbeiten, auf die Donald Trump am meisten hört. Beispiel gefällig? Die einflussreiche Familie von Donald Trump, allen voran Tochter Ivanka und Schwiegersohn Jared haben absolutes Politikverbot, sobald sie sich in den privaten Gemächern des Weißen Hauses befinden. Widersetzen sie sich, haut Melania Trump eisenhart dazwischen.

Umfeld von Donald Trump begeistert von der First Lady

Ehemalige und aktuelle Weggefährten der Präsidentenfamilie überschütten sich beinahe mit Lob über Melania Trump. Die mittlerweile gefeuerten Steve Bannon und Sean Spicer attestieren der First Lady eine sensationelle Menschenkenntnis und ein feinfühliges taktisches Gespür. Sie gibt die wichtigen Ratschläge an Donald Trump weiter und er sei gut beraten, sie auch richtig anzuwenden. Auch Trumps Beraterin Kellyanne Conway beschreibt Melania Trump als eine brilliante Persönlichkeit, die genau weiß, wann sie welche Informationen weitergibt.

Melania Trump muss auch Niederlagen einstecken

Melania Trump muss trotz allem auch Rückschläge verkraften. So versuche sie seit Ewigkeiten Donald Trump von seiner wilden und unberechenbaren Twitterei abzubringen. Wie wir alle wissen, läuft sie immer noch gegen Mauern. Auch das Enthüllungsbuch "Fire and Fury" sollte er bestenfalls stillschweigend hinnehmen, damit es nicht noch mehr Staub aufwirbelt. Geklappt hat das nicht, die Klagewelle ging bekanntlich nach hinten los. Nur eines bleibt in dem Buch unerwähnt: die Pornoenthüllungen über Donald Trump und die Sichtweise von Melania Trump.

Kritiker zerreißen "The Trump White House: Changing the Rules of the Game"

Keine Frage, das Buch von Ronald Kessler ist eine wahre Lobeshymne auf die Präsidentengattin. Doch nicht nur Melania Trump wird von ihrer Sonnenseite dargestellt, Kessler outet sich zudem auch als glühender Anhänger von Donald Trump. Kritiker zerreißen das Werk allerdings, es erwecke den Anschein, als habe es der US-Präsident selbst geschrieben. Ganz gleich, wie es zu Stande kam, für Melania Trump mag "The Trump White House: Changing the Rules of the Game" Balsam für die geschundene Seele der First Lady sein.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser