Bundesrat-Beschluss: Pille, Kondome und Co.: Gratis-Verhütung für Hartz-IV-Empfängerinnen

Der Bundesrat hat eine Verhütungsoffensive gestartet. Frauen mit geringerem Einkommen soll künftig der Zugang zu Verhütungsmitteln erleichtert werden. Hartz-IV-Empfängerinnen bekämen so Pille, Kondom und Co. umsonst.

Wird Verhütung bald staatlich gefördert? Bild: Fotolia/ Sven Hoppe

Verhütungsoffensive in der Bundesregierung! Der Bundesrat fasste am Freitag einen Beschluss und forderte die Regierung auf, "allen Frauen einen gleichberechtigten Zugang zu Verhütungsmitteln zu ermöglichen." Der Vorstoß zielt explizit auf "einkommensschwache Frauen und Frauen im Sozialleistungsbezug" ab.

Gratis-Pille und -Kondome für Hartz-IV-Empfängerinnen

Denn Studien haben belegt, dass vor allem sozialschwache Frauen, also jene, mit einem geringeren Einkommen, häufiger ungewollt schwanger werden. Dem will der Bundesrat mit seinem Beschluss nun einen Riegel vorschieben. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, sollen Hartz-IV-Empfängerinnen deshalb künftig nicht nur Kondome und die Pille erstattet bekommen, sondern auch andere Verhütungsmittel wie beispielsweise die Spirale. Besonders prekär: Auch die "Pille danach" soll laut dem Beschluss staatlich gefördert werden.

Pille danach ebenfalls kostenlos?

Vorgebracht hatte den Antrag das Land Niedersachsen. Bereits im Sommer wandte man sich an den Bundesrat. Doch inzwischen kam es in Niedersachsen zum Umbruch: Auf eine Rot-Grüne Landesregierung folgte eine Schwarz-Rote Regierung, welche den Beschluss, insbesondere die Regelung zur Pille danach, nicht mittragen will.

Pauschale deckt Verhütungsmittel-Kosten nicht

Doch warum die Diskussion? Aktuell erhalten Hartz-IV-Empfängerinnen eine Pauschalevon 15 Euro für die "Gesundheitspflege". Damit lassen sich die Kosten für Verhütungsmittel laut Bundesrat-Beschluss allerdings kaum decken.

Lesen Sie auch: Das Viagra für Frauen sorgt für schlaflose Nächte

FOTOS: Verhütungsmethoden Spaß im Bett ohne kinderreiche Folgen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser