Hope Hicks: Donald Trump macht Ex-Model zur PR-Chefin

Als Kommunikationschef von Donald Trump hielt es Anthony Scaramucci nur zehn Tage im Weißen Haus aus. Jetzt hat sich der US-Präsident eine neue Mitarbeiterin für das Amt angelacht: das 28-jährige Ex-Model Hope Hicks.

Hope Hicks (28) ist die neue Kommunikationschefin im Weißen Haus. Bild: Jason Szenes / EPA / picture alliance / dpa

Im Mitarbeiterstab von US-Präsident Donald Trump Standfestigkeit zu beweisen, ist schwerer als es klingt. Der bisherige Kommunikationschef Anthony Scaramucci hielt es nur zehn Tage als PR-Chef des Präsidenten aus, bevor er seinen Stuhl räumen musste. Jetzt hat Donald Trump den vakanten Posten neu besetzt: Donald Trumps langjährige Vertraute Hope Hicks ist nun offiziell seine Kommunikationschefin. Das teilte das Weiße Haus in der Nacht zum Mittwoch mit. Hicks (28) tritt die Nachfolge von Anthony Scaramucci ("The Mooch") an, der nach nur zehn Tagen seinen Job wieder losgeworden war.

Hicks, die im New Yorker Vorort Greenwich aufwuchs, arbeitet bereits seit längerem für Trump und gehört als eines der ganz wenigen Nicht-Familienmitglieder zu seinem innersten Kreis. Sie arbeitet fast vollständig hinter den Kulissen. Im Wahlkampf 2016 war Hicks Trumps Sprecherin und koordinierte die Medienkontakte des aktuellen US-Präsidenten. Zuvor arbeitete sie im PR-Bereich von Trumps Firma und für seine Tochter Ivanka. Außerdem soll die Brünette als Model unter anderem für die Modelinie von Ivanka Trump tätig gewesen sein. Ihre Vorliebe für PR-Arbeit liegt der Trump-Mitarbeiterin im Blut, war doch bereits ihr Vater als PR-Chef der US-amerikanischen Football-Liga tätig.

Hope Hicks als Kommunikationschefin im Weißen Haus: Das ist der Job der 28-Jährigen

Die Rolle einer Kommunikationsdirektorin ist anders als die einer Pressesprecherin. Während Trumps Sprecherin Sarah Sanders Briefings und Pressekonferenzen gibt, soll eine Kommunikationschefin eine einheitliche Botschaft aus dem Weißen Haus orchestrieren. Für ihre Tätigkeit in Donald Trumps Team soll die 28-Jährige ein Jahresgehalt von rund 179.000 US-Dollar erhalten.

Hope Hicks, Mercedes Schlapp und Co.: So stellt Donald Trump sein Kommunikationsteam im Weißen Haus auf

Mit Hicks bestätigte das Weiße Haus eine Handvoll weiterer Namen, die allesamt den Versuch einer weiteren Professionalisierung der Öffentlichkeitsarbeit nahelegen. Darunter ist auch Mercedes Schlapp, eine frühere Kommentatorin für Fox News und Mitarbeiterin im Wahlkampf von George W. Bush.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/mag/news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser