Melania Trump überfordert: Ungeeignet! Erschreckende Details über Trumps Ehefrau

Zu einem US-Präsidenten gehört auch eine First Lady. Doch Melania Trump steht augenscheinlich nur ungern an der Seite ihres Mannes Donald Trump. Wer einen Blick auf ihren Twitter-Account wirft, dürfte sich kaum wundern.

Melania Trump und Donald Trump mit Sohn Barron vor dem Weißen Haus in Washington. Bild: dpa

Seit Donald Trump (71) sein Amt als Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika angetreten hat, steht nicht nur er selbst, sondern auch seine Ehefrau Melania als First Lady im Rampenlicht der weltweiten Öffentlichkeit. Doch diese Rolle scheint der gebürtigen Slowenin ganz und gar nicht zu gefallen. Und auch gibt es immer Anlass für Spekulationen, dass es um die Ehe der Trumps nicht allzu gut bestellt ist.

Melania Trump verweigert Donald Trump liebevolle Geste

Ende Mai heizte ein Video, das im Internet aufgetaucht ist, die Annahmen nur noch an, dass Melania Trump (47) in ihrer Ehe nicht glücklich ist. Darauf ist zu sehen, wie sie den Versuch ihres Mannes Händchen zu halten brüsk zurückweist. Das Video entstand bei einem Staatsbesuch in Israel. Doch auch bei anderen öffentlichen Auftritten halten sich die Zärtlichkeiten von Melania und Donald Trump arg in Grenzen. Ist Melania Trump mit der Rolle als First Lady überfordert?

Twitter-Account spricht Bände: Melania Trump lebt im Hintergrund

Um das zu klären, hat die amerikanische Filmemacherin Kate Imbach den Twitter-Account von Melania Trump genauer unter die Lupe genommen und die Posts der vergangenen Jahre überprüft. Demnach hat Melania insgesamt 470 Fotos selbst geschossen, doch nur auf einem einzigen Selfie ist sie mit ihrem Ehemann zu sehen - und wird von Trump auch noch fast aus dem Bild verdrängt.

Eignet sich Melania Trump als First Lady?

Des Weiteren hat sie fünf Fotos von Donald Trump und ihrem gemeinsamen Sohn Barron (11) gepostet. Diese zeigen die beiden aber nur von hinten, wie "Bunte" berichtet. Die Schlüsse, die Imbach daraus zieht, sind eindeutig: Melania Trump lebt im Schatten ihres Mannes und versteckt sich vor ihren Pflichten als First Lady. Das würde sich mit Aussagen eines Insiders decken, der gemäß "Vanity Fair" zu wissen glaubt, dass Melania ihr Leben als First Lady hasse und sie sich nicht für Politik interessiert. Doch jemand, der sich derart stark im Hintergrund aufhält, passt kaum in die Rolle der First Lady, so das Fazit von Imbach.

Lesen Sie auch: Scheidung schon unterschrieben? Steht Trump vor dem Bankrott?

FOTOS: Zeitreise mit Donald Trumps Ehefrau Melania Trump, die nackteste First Lady aller Zeiten

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/sam/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser