22.05.2017, 11.38 Uhr

Für bessere Umfragewerte: AfD-Politiker wünscht sich Terroranschläge

Immer wieder nutzt die AfD islamistische Gewalt für populistische Zwecke. Nun hat sich AfD-Politiker Arvid Immo Samtleben auf Facebook Terroranschläge gewünscht, um damit die Umfrageergebnisse der Partei aufzumöbeln.

AfD-Politiker Arvid Immo Samtleben wünscht sich Terroranschläge für bessere Umfrageergebnisse. Bild: dpa

Die Alternative für Deutschland spielt mit den Ängsten der Menschen. So werden Terroranschläge gezielt für die Propaganda der populistischen Partei genutzt. Nun zeigte ein AfD-Politiker auf Facebook wie radikal der rechte Flügel der Partei wirklich tickt.

AfD-Politiker sicher: Terroranschläge sorgen für mehr Wähler

In dem sozialen Netzwerk veröffentlichte der sächsische AfD-Politiker Arvid Immo Samtleben aktuelle Umfrageergebnisse. Die AfD scheint in der Wählergunst immer mehr abzusinken. Doch der Politiker hat eine Lösung parat. "Helfen würden bei den sinkenden Umfragen ein par islamistische Anschläge in Deutschland direkt vor der BTW", schreibt Samtleben unter seinen Post. Seiner Meinung nach könnten ein paar islamistische Anschläge dazu führen, dass die AfD neuen Aufwind bekommt.

In einem weiteren Kommentar fügte er eine Erklärung an. "Es ist schon moralisch wenig ok, wenn man weiß, das Terroranschlage zu besseren Wahprognosen für die eigene Partei führen. Schuld ist aber die CDU mit ihrer Angela und nicht unsere AfD", schreibt Samtleben auf Facebook.

Lesen Sie auch: AfD wittert Wahlbetrug - Partei will NRW-Wahlergebnisse prüfen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/koj/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser