Ausschreitung vor Fußballspiel: Hooligan-Krawalle in Berlin - Fast 100 Festnahmen

Kurz vor dem Fußball-Bundesligaspiel zwischen Hertha BSC und Eintracht Frankfurt am Samstag ist es in Berlin zu schweren Ausschreitungen zwischen Hooligans gekommen. Eintreffende Polizeibeamte wurden ebenfalls attackiert.

Schwere Krawalle am Wochenende in Berlin mit fast 100 Festnahmen. Bild: Patrick Seeger/dpa

Bei Ausschreitungen zwischen gewaltbereiten Fußballfans vor dem Bundesligaspiel Hertha BSC gegen Eintracht Frankfurt (2:0) sind am Samstag (25.02.2017) in Berlin 96 Menschen festgenommen worden. Sechs Beteiligte seien verletzt in Krankenhäuser gekommen, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Auch interessant: Hooligans greifen Grünen-Politiker Jürgen Kasek an

Hertha gegen Eintracht in Berlin: Hooligans attackieren eintreffende Polizisten

Einen Tag nach den Randalen machte die Polizei weitere Angaben zum Verlauf des Großeinsatzes: So seien die Fans auf die eintreffenden Polizisten zugestürmt. Diese hätten körperliche Übergriffe wohl nur durch das Ziehen ihrer Dienstwaffen abwenden können. Die Polizei ermittelt, ob es sich bei dem Zwischenfall um eine verabredete Aktion von Hooligans beider Lager handelte.

Lesen Sie auch: Von Hooligans bedrängt! Mann aus fahrendem Zug gestürzt

FOTOS: Hooligans Gewaltszenen in deutschen Stadien

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

lid/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser