Donald Trump Kritik: Unheimliche Parallelen! Wieviel Hitler schlummert im US-Präsidenten?

Politikbeobachter in aller Welt schauen sorgenvoll auf die USA: Donald Trump ist zwar erst einen Monat im Amt, sorgt aber dennoch in schöner Regelmäßigkeit für Furore. Bleibt die Frage: Wie viel Adolf Hitler schlummert im 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika?

Donald Trump hat in seinem ersten Monat im Amt des US-Präsidenten für viel Stirnrunzeln gesorgt. Bild: Evan Vucci / AP / picture alliance / dpa

Selten dürfte ein US-Präsident in den ersten Wochen seiner Amtszeit so für Aufregung gesorgt haben wie Donald Trump. Vor rund einem Monat wurde der 70-Jährige im höchsten Amt der USA vereidigt und hat binnen kurzem mit umstrittenen Entscheidungen zahlreiche Debatten entfacht. Fast zeitgleich mit seinem Amtseid wurden Szenarien durchgespielt, wie man Donald Trump möglichst schnell aus dem Präsidentenamt entfernen könnte; Kritiker bescheinigten dem ehemaligen Geschäftsmann sogar bösartigen Narzissmus, der Donald Trump für das wichtigste Amt der Vereinigten Staaten unfähig mache.

Donald Trump als Feind der Demokratie? Kritiker vergleichen US-Präsidenten mit Hitler

Während selbst ausländische Staatschefs wie Wladimir Putin sich genauestens über den Geisteszustand von Donald Trump informieren sollen, schauen auch Historiker und Wissenschaftler sorgenvoll auf die Entwicklungen im Weißen Haus, wie das Portal "oe24.at" vermeldet. Und glaubt man den Einschätzungen der Experten, wird die Zeit knapp, Donald Trump aufzuhalten, bevor er die Demokratie zu Boden ringt. Noch besorgniserregender: Die Vergleiche von Donald Trump mit Nazi-Diktator Adolf Hitler nehmen zu!

So gleichen sich die Laufbahnen von Hitler und Trump

Als Mahner zitiert "oe24.at" die beiden Autoren Ben Rosenbaum und Timothy Snyder, die mit ihren Trump-Hitler-Vergleichen nicht hinterm Berg halten. So habe sich Rosenbaum in seinem Buch "Explaining Hitler" ausführlich mit den politischen Machenschaften des Diktators auseinandergesetzt und sehe sich deshalb in der Lage, Vergleiche mit der politischen Entwicklung Donald Trumps zu ziehen. Zu Beginn seiner politischen Laufbahn sei Hitler nur von wenigen ernst genommen worden, doch als man den Ernst der Lage erkannte, habe Adolf Hitler bereits Europa im Griff gehabt. Die Parallelen zu Donald Trump seien besorgniserregend - immerhin wurden dem 70-jährigen Geschäftsmann zu Beginn seiner Präsidentschaftskandidatur ebenfalls nur geringe Chancen auf den Wahlsieg eingeräumt.

Die Zeit wird knapp! Kann Donald Trump gestoppt werden?

Auch Timothy Snyder, seines Zeichens Historiker an der renommierten Yale Universität, pflichtet Ben Rosenbaum in seinen Befürchtungen bei, wie "oe24.at" schreibt. Der Geschichtsexperte hat ebenfalls Parallelen zwischen Trumps ersten Tagen im Amt und dem rasanten Aufstieg der NSDAP in den 1930er Jahren festgestellt und warnt, dass nur noch wenig Zeit bleibe, um Donald Trump aus dem Amt des mächtigsten Mannes der Welt zu entfernen und die Demokratie zu retten.

FOTOS: Donald Trump Make America Great Again? Nicht mit DIESEN peinlichen Bildern!

Beängstigende Parallelen zu Adolf Hitler: So ähnelt Donald Trump dem Nazi-Diktator

Snyders Einschätzung zufolge sei Trumps Wortwahl in der Öffentlichkeit ähnlich bestürzend und hassentfachend wie die der Nazis, eine weitere Parallele zwischen Donald Trump und Adolf Hitler sieht Snyder im bitteren Zwist, den der US-Präsident gegen die Medien zelebriert. Auch mit seinen "alternativen Fakten", die Donald Trump im ersten Monat im Amt bereits in Hülle und Fülle verbreitet habe - die Rede ist von 132 Unwahrheiten in 33 Amtstagen, schreibt die "Washington Post" - hat der US-Präsident seinen Kritikern die Sorgenfalten auf die Stirn getrieben.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser