01.02.2017, 11.28 Uhr

Bundesmeldegesetz: Droht dem AfD-Paar Petry und Pretzell jetzt die Scheidung?

Im Dezember haben Frauke Petry und Marcus Pretzell geheiratet. Doch nun könnte den beiden AfD-Politikern Ärger drohen. Der Grund: Der Wohnsitz der beiden.

Müssen Petry und Pretzell sich bald wieder scheiden lassen? Bild: dpa

Das Eheglück von Frauke Petry und Marcus Pretzell könnte ihre politische Karriere gefährden. Der Grund: Ein Gesetz.

Frauke Petry und Marcus Pretzell: Scheitert ihre Polit-Karriere am deutschen Gesetz?

Wie "Frontal 21" nun enthüllt, steht die derzeitige Arbeit der beiden AfD-Politiker in den Landtagen zweier Bundesländer im Konflikt mit ihrer Ehe. Denn das Bundesmeldegesetz sowie das Landeswahlgesetz schreiben sowohl für den Dienst in einem Landesparlament sowie für eine Ehe einen gemeinsamen Hauptwohnsitz vor.

Das heißt im Klartext: Frauke Petry muss ihren Hauptwohnsitz in Sachsen haben, da sie dort im Landtag für die Alternative für Deutschland sitzt. Bei Marcus Pretzell gilt das gleiche in Nordrhein-Westfalen. Bis zu diesem Punkt alles kein Problem. Doch mit dem Ja-Wort im Dezember müssen sie laut dem Bundesmeldegesetz einen gemeinsamen Hauptwohnsitz haben.

Müssen sich Pretzell und Petry wieder scheiden lassen?

Das geht jedoch nur, wenn einer der beiden bereit wäre, seine politische Karriere im Landtag aufzugeben. "Das Ehepaar Pretzell Petry muss sich entscheiden, wo es seinen Hauptwohnsitz nimmt - sei es in Sachsen oder in Nordrhein-Westfalen", sagt Professor Joachim Wieland von der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer gegenüber "Frontal 21".

Lesen Sie hier: AfD-Chefin heiratet heimlich Marcus Pretzell - Kind Nummer 9 unterwegs.

Gegenüber "Frontal 21" nahm Frauke Petry keine Stellung. Aus NRW hieß es allerdings, dass sich Pretzell erneut zur Wahl stellen werde. Gibt Frauke Petry nun ihre politische Karriere in Sachsen auf? Immerhin gehören Frauen laut AfD-Wahlprogramm auch hinter den Herd. Oder lassen sich die beiden zugunsten der Partei wieder scheiden?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/jat/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser