08.11.2016, 12.01 Uhr

Donald Trump wie Adolf Hitler: DIESER Vergleich hat ganz schön gesessen

Ein Twitter-User vergleicht Donald Trump mit Adolf Hitler und landet damit im US-Wahlkampf 2016 einen viralen Hit. Der Brief, geschrieben aus der Sicht des deutschen Volkes, zeigt die entsetzlichen Parallelen zwischen den beiden Männern. Es ist nicht das erste Mal, das Donald Trump bei den Präsidentschaftswahlen mit dem Führer verglichen wird.

Es ist nicht das erste Mal, dass Donald Trump mit Adolf Hitler verglichen wird. Bild: dpa

Es sind gerade einmal acht Zeilen, die Johan Franklin am Freitag auf Twitter gepostet hat, und doch wurden diese acht Zeilen innerhalb kürzester Zeit zum viralen Hit. Franklin richtet sich mit seinem Post an alle Wähler der USA und vergleicht darin Donald Trump indirekt mit Adolf Hitler. Geschrieben wurde der kurze Brief aus der Sicht des deutschen Volkes.

Twitter-User vergleicht Donald Trump mit Adolf Hitler

"Liebe Bürger von Amerika, macht schon, wählt den Typen mit der lauten Stimme, der Minderheiten hasst, damit droht seine Gegner einzusperren, der sich einen Dreck um die Demokratie schert und der behauptet, nur er allein könnte alle Probleme lösen. Was könnte da auch nur möglicherweise schief gehen? Viel Glück. Die Deutschen". Darunter der Hashtag #betheredonethat, was frei übersetzt soviel bedeutet wie "das haben wir schon erlebt".

Viraler Hit: Trump-Hitler-Vergleich verbreitet sich rasend schnell

Innerhalb kürzester Zeit verbreitete sich der Post auf Twitter und Facebook rasend schnell. Es ist nicht das erste Mal, das Trump mit Adolf Hitler verglichen wird. Selbst Deutschlands Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat im US-Wahlkampf 2016 die eiserne Diplomaten-Regel "Mische Dich nie in Wahlkämpfe anderer Länder ein" gebrochen und Donald Trump als "Hassprediger" bezeichnet, der mit den Ängsten der Menschen spielt.

Steinmeier, Hollande, Peña Nieto: Politiker gegen Donald Trump

Er ist nicht der einzige Politiker, der sich gegen Donald Trump aussprach. Auch der französische Staatspräsident François Hollande rügte Trumps "Exzesse", die ein "Gefühl des Brechreizes" erzeugten. Noch weiter ging der mexikanische Präsident Enrique Peña Nieto. Er verglich die Rhetorik Trumps mit der von Adolf Hitler und Benito Mussolini.

Lesen Sie auch: Im News-Ticker: Erster Sieg für Clinton - aber Trump schlägt zurück!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser