Flüchtlingskrise in Deutschland: Maas räumt Fehler in Flüchtlingspolitik ein

Die Flüchtlingswelle hat Deutschland hart getroffen. Nach der Kanzlerin räumt nun auch Justizminister Heiko Maas Fehler in der Flüchtlingspolitik ein. AfD-Politiker Gauland hat dafür nur Häme übrig.

Heiko Maas räumt Fehler ein. Bild: dpa

Erst kürzlich gestand Bundeskanzlerin Angela Merkel jahrelange Fehler in der Flüchtlingspolitik. Deutschland sei nicht gerade Weltmeister bei der Integration gewesen. Nun wolle man aus den Fehlern der Flüchtlingskrise lernen.

Heiko Maas gesteht Fehler in Flüchtlingspolitik

In der ZDF-Talkshow "Maybrit Illner" spricht nun auch Heiko Maas offen über Fehler der vergangenen Monate. "Das hätte die Regierung am besten von Anfang an getan, darauf hinzuweisen, dass das eine große Herausforderung für uns wird", sagte Maas im ZDF. "Wir waren auch nicht optimal aufgestellt, was die Registrierung angeht, und das hätte man alles sehr offen auch kommunizieren müssen."

FOTOS: 2015 - Das Jahr der Flüchtlinge Die Flüchtlingskrise in Bildern

AfD-Gauland nutzt späte Reue für Partei-Propaganda

Für AfD-Politiker Alexander Gauland kommt dieses Geständnis zu spät. Und auch für die Kursänderung in der Politik hat er nur Missfallen übrig: "Das haben Sie nur gemacht, weil es die AfD gibt, und weil wir Wahlerfolge haben. Sonst hätten Sie nichts geändert!"

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/saw/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser