Tag der offenen Tür in Berlin: 28. August 2016: Angela Merkel empfängt Sie heute - Bundesregierung lädt ein

Sie wollten schon immer mal wissen, was genau der Bundesnachrichtendienst so den lieben langen Tag über tut? Oder Sigmar Gabriel die Hand schütteln? Sich der Bundeskanzlerin vorstellen? Dann haben Sie an diesem Wochenende die perfekte Gelegenheit dazu - denn die Bundesregierung lädt zum Tag der offenen Tür nach Berlin.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) begrüßt am 30. August 2015 im Bundeskanzleramt in Berlin am Tag der offenen Tür der Bundesregierung Bürger. Bild: Kay Nietfeld/dpa

Zum 18. Mal öffnet die Bundesregierung in Berlin an diesem Wochenende ihre Dienstgebäude für die Öffentlichkeit: Zum Tag der offenen Tür werden im Bundeskanzleramt und in den Ministerien am Samstag (27.08.2016) und Sonntag (28.08.2016) deutlich mehr als 100.000 Besucher erwartet. Die meisten der 14 Bundesministerien haben am Wochenende von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Zwischen den verschiedenen Ministerien fahren kostenlose Busse hin und her. Das zentrale Thema lautet diesmal "Migration und Integration".

Angela Merkel lädt zum Tag der offenen Tür der Bundesregierung 2016 in Berlin

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) wird am Sonntagnachmittag Besucher im Kanzleramt und im dahinter gelegenen Park empfangen. Ihr Rundgang führt durch den Ehrenhof und das Kanzleramt bis in den Garten und Park. Außerdem nimmt Merkel an einem Podiumsgespräch teil.

Geöffnet ist auch das Haus der Bundespressekonferenz mit zahlreichen Medien. Mehrere Minister können in ihren Dienstgebäuden oder bei simulierten Pressekonferenzen befragt werden. Darunter sind Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel, Justizminister Heiko Maas, Umweltministerin Barbara Hendricks (alle SPD) sowie Innenminister Thomas de Maizière und Gesundheitsminister Hermann Gröhe (beide CDU).

Wegen des großen Andrangs und der Sicherheitskontrollen sollten die Besucher sich auf Wartezeiten einrichten. Im vergangenen Jahr nutzten 156.000 Menschen die Möglichkeit, die Arbeit der Bundesregierung näher kennenzulernen. Besonders interessant in diesem Jahr: Erstmals kann auch die neue Zentrale des Bundesnachrichtendienstes (BND) besichtigt werden.

Tag der offenen Tür in Berlin am 27. und 28. August 2016 auch beim BND: Offenheit der Geheimen

Der BND präsentiert sich und seine Arbeit am Samstag und Sonntag im Rahmen des Tags der offenen Tür der Bundesregierung. Unter anderem sind etwa 30 Minuten dauernde geführte Rundgänge in einem Ring um das Gebäude geplant, bei denen die Neugierigen Details über den neuen Standort erfahren können. In die Büros selbst darf aus Sicherheitsgründen allerdings niemand.

Bürger können sich nach BND-Angaben an mehreren Ständen im Nordteil des Gebäudekomplexes über die Einsätze der Geheimdienstler in Krisenländern wie Afghanistan informieren, wo der Nachrichtendienst auch für den Schutz der dort eingesetzten Bundeswehrsoldaten zuständig ist. Die Abteilung Technik und Wissenschaft zeigt in diesem Zusammenhang auch improvisierte Sprengsätze, mit denen die Taliban Angriffe gegen deutsche Soldaten verüben wollten. Daneben soll es auch Informationen über Arbeitsmöglichkeiten beim BND geben.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser