Im Berliner Wahlkampf: Wegen Musik-Klau! AfD muss Wahl-Spot löschen

Das hätte man eigentlich wissen müssen. Für ihren Wahlwerbespot benutzte die AfD einen Song der französischen Kult-Band Caravan Palace. Die wussten gar nichts von ihrem Glück. 

Neuer Ärger für Frauke Petry und Co. Bild: dpa

Mitten im Berliner Wahlkampf ist der AfD ein peinliches Malheur passiert. Wie die "Bild" berichtet, musste der mit viel Aufwand gedrehte Wahlwerbespot "Politik mit Durchblick" aus dem Netz entfernt werden - wegen Musik-Klau.

AfD muss Wahl-Spot löschen - wegen Musik-Klau von Caravan Palace

Die Partei hatte den Spot mit dem Song "Lone Digger" der französischen Kult Caravan Palace unterlegt. Allerdings besaßen sie gar nicht die Rechte an den Song. Als die Blogger von "Campaigning & Strategy" den Spot am Dienstag im RBB sahen, fragten sie beim Management der Band an. Und tatsächlich: "Man teilte uns mit, dass die Rechte zu keinem Zeitpunkt übertragen wurden. Deshalb werde jetzt eine Urheberrechts-Klage gegen die AfD geprüft", erklärte Redakteur Max Scherer der "Bild". "Die waren völlig entgeistert und bestürzt, als sie hörten, für welche Partei mit dem Song Werbung gemacht wird."

Das Label Warner/Chappell Musik geht nun dagegen vor und lässt die Videos aufgrund des Urheberrechtsanspruchs entfernen. Die AfD hat sich zu dem Vorall bislang noch nicht geäußert.

Lesen Sie auch:Wirbel um Facebook-Foto - AfD-Auto mit Hitler-Kennzeichen?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jko/jat/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser