25.08.2016, 15.25 Uhr

Gibt beim shoppen Millionen aus: Süchtig nach Luxus! So protzig lebt Frau Erdogan

Emine Erdogan, die Frau des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, verkörpert nach außen hin die perfekte "First Lady": Bescheiden und sich ihrem Glauben unterordnend. Dass die Wahrheit weit davon entfernt ist, lesen Sie hier.

Recep Tayyip und Emine Erdogan. Bild: dpa

Nach außen hin beugt sie sich muslimischen Werten, wirkt bescheiden und ruhig. Doch in Wahrheit führt Emine Erdogan ein Leben in Saus und Braus!

Emine Erdogan bringt die Kreditkarte zum Glühen

Jeder vierte Türke hat nicht einmal vier Euro pro Tag zur Verfügung. Doch statt sich den Bürgern der Türkei sparsam und bescheiden zu präsentieren, lässt Emine Erdogan, die Frau des türkischen Staatschefs Recep Tayyip Erdogan, lieber Einkaufszentren absperren, um in Ruhe zu shoppen und Tee im Wert von Tausenden von Euro einfliegen zu lassen, berichtet der "Focus".

Frau Erdogan shoppt Teppiche für Millionen und lässt Einkaufscenter absperren

Die Frau des türkischen Staatspräsidenten verprasst jede Woche Tausende von Euro. Ihren Lieblingstee lässt sie zu einem Kilopreis von 1.800 Euro einfliegen, ebenso Perserteppiche für den Präsidentenpalast. Deren Wert: Rund acht Millionen Euro! Doch damit nicht genug: Beim offiziellen Staatsbesuch der Erdogans in Belgien ließ Emine Erdogan ein ganzes Shoppingcenter absperren, um sich mit ihrem Designer in Ruhe ein paar schöne Teile aussuchen zu können. In einem Warschauer Antiquitätenladen soll sie Schätze im Wert von 44.000 Euro gekauft haben!

Finanziert wird der protzige Lebensstil von ihrem Mann. Sein Vermögen wird auf rund 800 Millionen Euro geschätzt.

Erfahren Sie mehr: Bestechung, Korruption, Macht - So läufts beim Erdogan-Clan.

FOTOS: Polizei schützt Zehntausende Demonstranten Riesige Pro-Erdogan-Demo in Köln

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

saw/jat/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser