20.05.2016, 08.52 Uhr

CDU-Wahlprogramm 2017: Merkel plant Steuersenkungen nach Bundestagswahl

Die CDU scheint sich schon so einige Gedanken zu machen, wie sie zur Bundestagswahl nächstes Jahr Wähler für sich gewinnen kann. Und eines fällt sofort auf: Vergessen scheint Konkurrent SPD - jetzt kämpft man gegen die AfD.

Das CDU-Wahlprogramm für 2017 soll auch Steuersenkungen beinhalten. Bild: Wolfgang Kumm/dpa

Mit den Schwerpunktthemen Steuersenkungen, Innere Sicherheit und Familie will die CDU einem Medienbericht zufolge in die Bundestagswahlen 2017 ziehen. Geplant seien unter anderem geringere Steuern auf kleine und mittlere Einkommen, berichtet die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf führende Parteikreise. Demnach lässt Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) zurzeit ausarbeiten, wie eine spürbare Entlastung ab 2018 gelingen könnte.

CDU-Wahlprogramm: Kalte Progression abbauen, Steuerentlastung für Familien

Als möglich gelte auch eine Kürzung des Solidaritätszuschlags oder eine Senkung der Steuertarife. "Wir wollen weitere Schritte beim Abbau der kalten Progression und der steuerlichen Entlastung von Familien gehen", sagte der haushaltspolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Eckhard Rehberg (CDU), der Zeitung.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser