Donald Trump: Sex-Skandal im US-Wahlkampf: Missbrauchte Donald Trump etwa eine 13-Jährige?

Es sind hochbrisante und unglaubliche Anschuldigungen, die US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump über sich ergehen lassen muss. Ihm wird vorgeworfen, eine 13-Jährige vergewaltigt zu haben. Die erhob nun angeblich Klage gegen ihn.

Donald Trump sieht sich hochbrisanten Anschuldigungen gegenüber. Bild: Justin Lane/dpa

Bei einer Wahlkampfveranstaltung des umstrittenen republikanischen Präsidentschaftsbewerbers Donald Trump ist es im US-Bundesstaat Kalifornien zu Ausschreitungen gekommen. Mehrere hundert Menschen protestierten zuletzt in Costa Mesa vor einem Amphitheater, in dem Trump eine Rede hielt.

Donald Trump: Ausschreitungen bei Wahlkampfveranstaltung

Wie örtliche Medien berichteten, sprangen manche von ihnen auf Polizeiautos und schmissen Scheiben ein. Die Polizei versuchte, die Menge auseinander zu treiben, wie das Büro des Sheriffs von Orange County mitteilte. Rund 20 Menschen wurden festgenommen. In den vergangenen Wochen hatte es bei mehreren Auftritten Trumps Auseinandersetzungen zwischen Unterstützern und Gegnern gegeben. Im März sagte er eine Kundgebung in Chicago ab, weil es zuvor zu Protesten gekommen war.

Sex-Skandal um Donald Trump: Vergewaltigte er Katie Johnson?

Doch das ist längst nicht der einzige Ärger, mit dem sich Trump derzeit konfrontiert sieht. In den USA könnte ein Sex-Skandal den Wahlkampf erschüttern. Zumindest für den Fall, dass die Anschuldigungen der 34-jährigen Katie Johnson stimmen sollten. Sie hat mittlerweile Klage gegen den Präsidentschaftsbewerber eingereicht, wie die britische "Daily Mail" berichtet.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser