Angela Merkel attackiert
Ramsauer urteilt: "Merkel ist der Klavierspieler auf der Titanic"

Die Fronten sind verhärtet: Wer ist Schuld am schlechten Wahlergebnis der CDU? Warum erhielt die AfD derart großen Zuspruch aus der Bevölkerung? Für CSU-Politiker Peter Ramsauer ist allein Angela Merkels Flüchtlingspolitik schuld an der Wahlmisere vom Sonntag.

Ramsauer greift Merkel an. Ihre Politik sei Schuld an den schlechten Wahlergebnissen. Bild: dpa

Im Interview mit der Zeitung "DIE WELT" macht der CSU-Politiker Peter Ramsauer eines ganz deutlich: Bleibt Angela Merkel ihrem Kurs treu, wird 2017 ein noch größeres Wahldesaster als das am letzten Sonntag. Der Ex-Verkehrsminister sieht in der AfD den größten Konkurrenten und gleichzeitig Wegweiser für eine zukünftige Ausrichtung der CDU - denn diese müsse wieder zu einer Mitte-rechts-Partei werden.

Ramsauer: Düstere Prognose für Bundestagswahl 2017

Wäre am Sonntag Bundestagswahl, so wäre das Ergebnis für die Union verheerend, sagte Ramsauer weiter. Nicht nur die Diskussionen um Flüchtlinge, auch das Thema Griechenland oder weniger wichtige Punkte wie bargeldloses Zahlen hätten die CDU in die Tiefe gezogen: "Wir sind mitgefangen und mitgehangen. Mitgefangen mit Angela Merkel und mit ihr gehangen", wird der 62-Jährige von der "Welt" zitiert.

Anti-Merkel-Stimmung in der Union

Innerhalb der CSU und der CDU seien mittlerweile viele gegen Merkels Politik. Die Parteimitglieder würden nicht mehr hinter dem stehen, was sie als Bundeskanzlerin tue: "Wenn ich meine Ortsvorsitzenden frage, ob sie bereit seien, in 17 Monaten wieder Merkel-Plakate aufzuhängen, dann sehe ich nur in lange Gesichter. Ich habe Verständnis für diese Position. Diese Leute stehen an vorderster Front und sind nicht mehr bereit, jede Politik mitzumachen.", so Ramsauer.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

21 Kommentare
  • Hupperich

    16.04.2016 19:34

    Stimmen Sie Peter Ramsauer zu? Diskutieren Sie mit!

    Kommentar melden
  • hector

    16.04.2016 16:40

    "Der Klavierspieler auf der Titanic" - Dies ist wirklich der passende Ausdruck für die Kanzlerin. Während die gesamte muselmanische Welt gewaltig an unserem Untergang arbeitet, spielt sie für diese Muselmanen Klavier.

    Kommentar melden
  • peter

    15.04.2016 14:17

    die Kanzlerin soll sofort zurück treten,ich schäme mich als echter deutscher Bürger- es ist ein Skandal diesen Massenmörder Erdogan unsere Gerichte zu befehlen.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser