Papst Franziskus gesteht
Angela Merkels wütender Anruf beim Pontifex

Über diese Rede hatte sich Angela Merkel offenbar besonders geärgert - so sehr, dass sie sogar Papst Franziskus anrief, um Tacheles zu reden. Er hatte Europa mit einer unfruchtbaren Frau verglichen und damit Merkels Wut herauf beschworen.

Angela Merkel und Papst Franziskus bei einem Treffen im Jahr 2013. Bild: dpa

Angela Merkel lässt ihren Emotionen nur selten freien Lauf - außer auf der Fußballtribüne vielleicht. Doch dass die Kanzlerin auch richtig sauer werden kann, beweist eine Anekdote aus dem Jahr 2014, die erst jetzt bekannt wurde. Demnach soll sich die 61-Jährige telefonisch bei Papst Franziskus über dessen Rede vor dem EU-Parlament im November 2014 beschwert haben.

Angela Merkel: Wütender Anruf beim Papst

"Sie war ein bisschen verärgert, weil ich Europa mit einer unfruchtbaren Frau verglichen habe", gestand das Kirchenoberhaupt nun in einem Interview mit "Corriere della Sera". Vor dem Parlament hatte der Papst Europa damals kein gutes Zeugnis ausgestellt, es als "ausgezehrt" bezeichnet und mit einer "Großmutter" verglichen, die "nicht mehr fruchtbar und dynamisch" sei, wie der "Spiegel" schreibt.

Das nahm ihm die Kanzlerin offenbar übel. Im Telefonat habe der Papst versucht, sie zu beruhigen. Europa habe "starke und tiefe Wurzeln" und "in seiner dunkelsten Stunde" gezeigt, dass es "unerwartete Ressourcen" habe, betonte Franziskus. Na, das dürfte doch wie Musik in Angela Merkels Ohren geklungen haben...

FOTOS: Angela Merkel zehn Jahre im Amt Die peinlichsten Bilder der Kanzlerin

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

zij/bua/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser