Massenexekution vor laufender Kamera
Neues IS-Video warnt vor extremen Terror-Anschlägen

Ein neues Schock-Video der IS-Terroristen ist aufgetaucht. Fünf Männer werden vor laufender Kamera exekutiert. Ein französisch-sprachiger Dschihadist warnt den Westen vor extremen Anschlägen und nennt Details.

IS-Terroristen erschießen fünf Männer und drohen dem Westen. Bild: Screenshot zerocensorship.com

Der Kampf gegen den Westen ist für die IS-Terroristen noch lange nicht vorbei. In einem neuen Propaganda-Video bedroht ein französisch-sprachiger Dschihadist die westliche Welt. Dann werden mehrere Männer exekutiert.

IS warnt vor extremen Anschlägen

In dem fast achtminütigen Video ergreift ein Mann mit rot-blonden längeren Haaren als einziger IS-Anhänger das Wort. Während er eine Handfeuerwaffe hält, warnt er Terrorgegner. Sie sollen mit etwas rechnen, was "den 11. September und die Attentate von Paris" vergessen lässt.

Während seiner Ansprache geht er zudem auf die Ziele des IS ein. Sie wollen offenbar einst arabische Gebiete zurückerobern. Städte wie Toldeo und Cordoba werden genannt. Spanien soll dafür "bezahlen", die muslimische Herrschaft in Andalusien zerstört haben.

FOTOS: Islamischer Staat Der IS-Terror in Bildern
zurück Weiter Dieser Screenshot eines Propagandavideos der IS-Miliz zeigt voll verschleierte Frauen mit Gewehren, die angeblich in der syrischen Stadt Al-Rakka operieren. (Foto) Foto: Syriadeeply.org / dpa Kamera

Terroristen exekutieren fünf Männer

Auch die USA bekommen in dem Video eine Abreibung. Der Terrorist bezeichnet die US-Truppen, die gegen den IS vorgehen, als "schwachköpfige Schurken". Niemals würden sie es schaffen, den IS zu zerschlagen. Dann exekutieren fünf Männer fünf angebliche Spione mit einem Schuss in den Kopf.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Empfehlungen für den news.de-Leser