Neujahrsschreiben an Kanzlerin und Obama
Zur Sicherheit Europas! Wladimir Putin bittet Merkel um mehr Dialog

Russlands Präsident Wladimir Putin hat in einem Neujahrsbrief an Bundeskanzlerin Angela Merkel den Wunsch nach mehr Zusammenarbeit geäußert. Für die Sicherheit Europas sein die Beziehung zwischen Deutschland und Russland entscheidend.

Angela Merkel und Wladimir Putin bei der Klimakonferenz von Paris 2015. Bild: dpa

Kremlchef Wladimir Putin hat in Neujahrsschreiben an Bundeskanzlerin Angela Merkel und an US-Präsident Barack Obama den Wunsch Moskaus nach einem konstruktiven Dialog bekräftigt. Die Zusammenarbeit zwischen Russland und Deutschland habe entscheidende Bedeutung für die Sicherheit Europas, schrieb das Staatsoberhaupt demnach an Merkel. In einem Telegramm an Obama betonte Putin, dass Russland und die USA gemeinsam neuen Gefahren trotzen könnten.

Die mächtigsten Menschen der Welt
«Forbes»-Liste
zurück Weiter

1 von 10

Wladimir Putin verschickt Neujahrsschreiben am Gerhard Schröder und Helmut Kohl

Die Konflikte in Syrien und der Ukraine erwähnte er nicht. Der russische Präsident habe zahlreiche weitere Schreiben versandt, etwa an die Ex-Kanzler Gerhard Schröder und Helmut Kohl, teilte der Kreml mit.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

FOTOS: Hype um Putin Vom Kremlchef zum Internetstar
zurück Weiter Chuck Norris ist unbesiegbar, allwissend und allmächtig. Auf einem Chuck-Norris-Meme ist seine Stimme der Grund für über 140 Prozent für Wladimir Putin. (Foto) Foto: memegenerator.net Kamera

boi/news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

6 Kommentare
  • Karl-Heinz Kasch

    03.01.2016 13:38

    Typisch für Herrn Putin: "Wladimir Putin bittet Merkel um mehr Dialog." Das, Ihr Politverbrecher im Bundestag/Regierung ist guter Stil! Mehr erspare ich mir. Maas, Gabriel, Gauckler u.a. Abschaum würden das sowieso nicht verstehen!

    Kommentar melden
  • Alwin Albrecht

    01.01.2016 18:37

    Putin spielt nicht mit, in der "schönen Neuen Weltordnung". Der weiß, das er und Russland da nur verlieren kann. Das hier der "Friedensnobelpreisträger" und seine Marionette nicht erfreut sind, ist ja logisch. Schöner Mist, wenn der ganze Plan ins Wanken gerät. Na mal sehen wie Sie reagieren.

    Kommentar melden
  • Wächterrat

    01.01.2016 12:22

    Nur gut das wenigstens Rußland einen besonnenen und dem deutschen Volk wohlwollenden Präsidenten hat. Ich hoffe auch für Hr. Putin auf ein erfolgreiches Jahr 2016. Möge sein Kampf gegen den Terror in Syrien weiterhin erfolgreich verlaufen. Sonst tut ja keiner was.

    Kommentar melden

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser