IS-Terror: Wie Kindersoldaten das Enthaupten lernen

In Trainingslagern züchtet der Islamische Staat immer mehr Kindersoldaten zu brutalen Henkern heran. Ein Junge, der fliehen konnte, berichtet nun, wie er und seine Freunde auf perfide Weise zu Mördern getrimmt werden.

Mit zahlreichen Anschlägen hat die Terrormiliz Islamischer Staat zuletzt nicht nur ihre Hochburgen Irak und Syrien erschüttert, sondern auch Europa heimgesucht. Wie brutal die Terroristen selbst mit ihren eigenen Kämpfern umgehen, offenbart nun ein ehemaliger Kindersoldat, der den Fängen des IS entkommen konnte.

Zum Thema: Terror-Gefahr! Länder, in denen Sie lieber keinen Urlaub machen sollten.

Islamischer Staat schult Kindersoldaten in Trainingslagern

Wie die Nachrichtenagentur Associates Press (AP) berichtet, locke die Terrormiliz unschuldige Teenager zunächst mit Hilfe von Geschenken an, arbeite über Drohungen und Gehirnwäsche aber auch mit Einschüchterung. Dann züchte sie in Trainingslagern eine neue Generation immer grausamerer Extremisten an. Sie lehrten, wie man zum Henker und Selbstmordattentäter wird.

Der IS zwingt immer mehr Kindersoldaten in seine Dienste (Symbolbild). Bild: Unicef/Giacomo Pirozi/dpa

Terror-Nachwuchs muss Hinrichtungsvideos schauen

So erzählt der gerade einmal 14-jährige Kindersoldat, dass IS-Ausbilder den Kindern zunächst Hinrichtungsvideos zeige, um die Technik kennenzulernen und sie selbst einmal ausüben zu können. Das werde mit echten Schwertern u.a. an Puppen trainiert. "Sie zeigten mir, wie man es hält und sagten mir, wie man trifft. Sie sagten mir, es sei der Kopf eines Ungläubigen", so der Junge. Auch Schüsse aus nächster Nähe seien ihm beigebracht worden.

Mehr als 1.000 Kinder allein 2015 in IS-Terrordienst gezwungen

Im Trainingslager hätten die Jungen auch immer wieder gegeneinander kämpfen müssen, heißt es weiter - unter der Androhung, erschossen zu werden, wenn sie es nicht tun. Ein Klima der Angst regierte im Camp. Acht bis zehn Stunden am Tag triezten die Ausbilder den Terror-Nachwuchs. Schätzungen zufolge rekrutierte der IS allein in diesem Jahr mehr als 1.000 Kinder unter 16 Jahren für ihre Gräueltaten.

Lesen Sie hier: David Cameron schmiedet Anti-Terror-Programm gegen IS-Extremisten.

Terroristen morden vor laufender Kamera
Brutale Machtdemonstration
zurück Weiter

1 von 10

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

zij/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser