Von news.de-Redakteurin Ina Bongartz - 04.05.2015, 11.53 Uhr

Bahnstreik aktuell 2015: Genervte DB-Kunden verteilen Twitter-Spott

Reisenden der Deutschen Bahn droht der längste Streik in der DB-Geschichte. Kunden reagieren mit Twitter-Häme und Facebook-Spott. Und mancher hat bei all dem zwar die Nerven aber nicht seinen Humor verloren.

Facebook- und Twitter-User wettern gegen den Streik bei der Deutschen Bahn. Bild: news.de-montage/dpa

Bahnreisende müssen sich von Dienstag an auf den bisher längsten Eine Woche Streik! GDL legt Bahnverkehr lahm!

Vize-Kanzler Sigmar Gabriel kritisiert längsten Bahnstreik via Facebook

Unterdessen hat sich Vize-Kanzler Sigmar Gabriel (SPD) bei Facebook geäußert: "Der Tarifstreit bei der Bahn ist für Außenstehende kaum noch nachzuvollziehen. Der angekündigte Streik wird Pendler und Reisende, aber auch die Deutsche Bahn und die gesamte deutsche Wirtschaft insgesamt schwer treffen. Alle Beteiligten müssen sich fragen, ob der Schaden, den dieser Ausstand anrichten könnte, noch in einem vernünftigen Verhältnis zur eigentlichen Auseinandersetzung steht. Statt Deutschland lahmzulegen, brauchen wir ernsthafte Verhandlungen."

Erfahren Sie hier mehr über: Deine Stadt, Deine Verbindung - Über 10.000 Fernbus-Verbindungen täglich - Jetzt buchen!

Während bei Facebook, die Seite der Deutschen Bahn mit Anfragen nach Ticketrückgaben, Ersatzfahrplänen u.a. regelrecht überschwemmt wird, mehren sich die Stimmen, die öffentlich harsche Kritik äußern. Hier einige Stimmen von genervten Bahnkunden:

Bahnstreik Mai 2015: Kunden machen ihrem Ärger via Facebook Luft

Ursel Barth sagt: "Liebe DB Bahn, diese Streiks erscheinen mir nur noch ein Machtkampf, und haben m.E. nichts mehr mit der Vertretung ihrer Mitglieder zu tun. Ich bin erleichtert, dass ich nicht auf die Bahn angewiesen bin. Schade, aber so werden allen Konkurrenzunternehmen (führend: Die Fernreisebusse) unterstützt."

Tatjana Zöllner schreibt: "Einfach wieder alles verstaatlichen und fertig aus!!! Hoffentlich greift irgendwann mal bald die Regierung hier in den Wahnsinn ein, ihr habt doch alle den Schuss nicht mehr gehört, uns Pendlern reicht es so langsam aber sicher völlig!!!!!"

Lars Worthmann ist empört: "Hallo, ich muss mir anfang des Monats wieder eine Monatskarte für 150!!!€ kaufen als Lehrling mitlerweile sehe ich es aber nicht mehr ein mir so eine Karte zu kaufen da diesen Monat ja wahrscheinlich eh wieder gestreikt wird... soll ich jetzt also schwarz bahn fahren oder gleich den kompletten monat mitm Auto fahren?"

AUch interessant: Mit Rosen und Bier gegen den Bahnstreik: GDL streikt - Fernbusse feiern.

Das sollten Sie über Fernbusse wissen
Reisen in Deutschland
zurück Weiter

1 von 10

Längster Lokführer-Streik in der Geschichte der Deutschen Bahn: Twitter-Spott von Reisenden #GDL #DB

Auch beim Kurznachrichtendienst Twitter regen sich die Kunden über die GDL auf. User Klaus Trophobiker ‏@sickklaus fasst zusammen: "G - Ganz D - Deutschland L - Leidet #GDL #Bahnstreik #db". Die meisten Reisenden sind einfach nur sauer:

 

@mutigesObst: "Die #GDL hat echt einen an der Klatsche; - totales Unverständnis meinerseits!!! #Bahnstreik"

@alletun hat immerhin einen konstruktiven Vorschlag: "Während den Streiktagen könnte man ja mal die Weichen kontrollieren und geg. reparieren... #GDL #DB"

‏@EinAugenschmaus ist auf der Seite der Gewerkschaft der Lockführer: "Das Streikrecht ist wichtig! Und denkt daran: Die deutschen Lokführer verdienen wenig im Gegensatz zu ihren europ. Kollegen! #GDL #EVG"

Ralf ‏@Ralf__B schimpft: "Der #Bahnvorstand schädigt die deutsche Wirtschaft und gehört umgehend ausgewechselt ! #DB #Bahnstreik #GDL"

@Mirishikiari87: "Bei allem Stress für viele Menschen. Hut ab vor dieser Gewerkschaft die endlich mal zeigt, was Kämpfen für Arbeitnehmer heißt. #GDL #Streik"

FOTOS: Fernbus, Carsharing und Co. Von günstig bis luxuriös: So können Sie durch Deutschland reisen
zurück Weiter Bericht: ADAC stellt Engagement bei Fernbussen auf den Prüfstand (Foto) Foto: Jens Wolf/dpa Kamera

 

Mit Twitter-Häme gegen den Bahnstreik im Mai 2015: "Ich kann es nicht mehr hören!"

@redentor30 will das Ganze positiv sehen: "Ich glaube ich suche mir eine Freudin, die Lokführerin ist. Da hat man auch unter der Woche viel gemeinsame Zeit miteinander. #GDL #Streik"

 

‏@katzengold_: "Ach, #GDL Streik ab morgen? Geil! Endlich Fenster auflassen beim Schlafen, weil keine Güterzüge fahren!"

‏@kamelsvieh: "Sorry #Gdl #DB! Ich kann es nicht mehr hören! Denkt Ihr auch mal an die Schalteristen die an Streiktagen Dienst machen? Einigt Euch endlich!"

‏@torbsim: "Mein Verständnis gegenüber der #GDL ist endgültig zu Ende! Diese kleine Gruppe schadet massiv der Bevölkerung und Wirtschaft in der BRD! #DB"

Die GDL hat angekündigt sechs Tage streiken zu wollen. Da dürfte also noch so einiges an Twitter-Wut auf die Deutsche Bahn zukommen.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser