Von news.de-Volontärin Lisa Volkmann - 03.05.2015, 16.10 Uhr

Der Fluch der Zweitgeborenen: Hat Kates Tochter eine Chance auf den Thron?

Gespannt wartet die Welt auf die Verkündung des Namens der neugeborenen britischen Prinzessin. Eine Chance auf den Thron hat die Zweitgeborene kaum - so wie auch viele kleine Geschwister berühmter Monarchen in der Geschichte des Königreichs.

William und Kates Tochter folgt steht hinter ihrem Bruder George auf Rang 4 in der Thronfolge. Bild: Picture Alliance/dpa

Es war ein aufregender Tag für Herzogin Kate (33) und ihr neugeborenes Töchterchen. Nach der öffentlichen Präsentation ging es für Prinz William (32) und seine beiden Damen erst einmal nach Hause, wo auch der frisch gebackene große Bruder George bereits sehnsüchtig auf sein Schwesterchen wartete. Zuvor hatte er die kleine Prinzessin bereits im "Lindo Wing" des St. Mary's Krankenhauses nur kurz besuchen dürfen.

Es ist ein Mädchen: Kate bringt kleine Prinzessin zur Welt.

"Royal Baby": Verkündung des Namens von Kates Tochter erst nach Besuch der Queen

Für die nun vierköpfige Familie stehen bereits erste Termine an, denn hoher Besuch wird erwartet: Die stolzen Großeltern Prinz Charles und Camilla sowie Kates Eltern wollen die süße Enkelin bewundern.

Nur die Queen wird vorerst nicht da sein: Sie war gestern bei einem Termin in North Yorkshire und wird am 3. Mai in Norfolk ankommen, wie britische Medien berichten. Doch während der Abwesenheit der Queen (88) wird auch das Volk noch auch die Folter gespannt. Denn eine offizielle Verkündung des Namens der Prinzessin erfolgt erst, wenn die Uroma und Königin den Spross persönlich zu Gesicht bekommen hat. Doch keine Bange: Im Lauf der Woche wird es soweit sein - und das Rätselraten hat endlich ein Ende.

Das könnte Sie auch interessieren: Briten wollen, dass das Royal Baby Diana heißt.

Prinz Williams und Herzogin Catherines Tochter: "Ihre Königliche Hoheit, Prinzessin von Cambridge"

Doch die Queen hat vorgesorgt: Noch bevor ihr Name bekannt ist, darf man die Kleine bereits als "Ihre Königliche Hoheit, Prinzessin von Cambridge" bezeichnen. Dies ist einem Dekret aus dem Jahr 2013 zu verdanken, welches die Queen erlassen hatte. Demnach ersetzt das neue Titeldekret das veraltete, wonach nur die Kinder des Souveräns, die Kinder seiner (oder ihrer) Söhne sowie der älteste Sohn des Prinzen von Wales den Titel eines Prinzen oder einer Prinzessin bekommen sollten. Als zweitgeborenes Kind des ältesten Sohnes des Prinzen von Wales wäre das neue "Royal Baby" laut altem Dekret "Lady Mountbatten-Windsor" geworden. Das neue Dekret der Queen lässt also die royalen Mädchen nicht zu kurz kommen.

Neues Gesetz der Queen von 2013: Jungen nicht mehr bevorzugt behandelt, Neugeborene auf Rang 4 in der Thronfolge

Mit dem Gesetz von 2013, nachdem Jungen nicht mehr bevorzugt behandelt werden, ändert sich auch die Thronfolge im britischen Königshaus. Hierbei trifft der "Fluch der Zweitgeborenen" aber nicht auf das Neugeborene Mädchen zu - sondern auf Williams kleinen Bruder Harry. Kates kleine Tochter verweist den Prinzen nämlich auf Platz 5 in der Thronfolge. Sie selbst folgt auf Rang 4 hinter ihrem Bruder, ihrem Vater und ihrem Großvater Charles.

Im Idealfall wird das Mädchen den Thron aber nie besteigen müssen, nur aus einem Todesfall würde dies resultieren. Sie hat daher keine von Geburt an festgelegte Rolle. Das bedeutet Freiheit, macht aber die Suche nach einer Aufgabe notwendig. Jeder Schritt der Ersatz-Thronfolgerin wird in Zukunft beobachtet und bewertet.

FOTOS: Herzogin Kate So schön schwanger

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser