21.03.2015, 12.58 Uhr

Hat es dir gefallen?: Vergewaltigung! Polizist glaubt Putzfrau nicht

In Köln kam es zu einem handfesten Ermittlungsskandal. Ein Polizist habe einem Vergewaltigungs-Opfer nicht glauben wollen. Und als ob das nicht schon demütigend genug ist, fragte er die Frau auch noch, ob es ihr gefallen hätte!

Kölner Polizei-Beamte glauben Vergewaltigungs-Opfer nicht (Symbolbild). Bild: dpa

Der Fall wird derzeit vor dem Landgericht in Köln verhandelt. Ein 30-jähriger Polizei-Beamter habe einem Vergewaltigungs-Opfer schlichtweg nicht glauben wollen. Und trug so dazu bei, dass es zu weiteren Verbrechen kam.

21-jährige Putzfrau aus Köln vergewaltigt - Beamte glaubt ihr nicht!

Das Opfer, eine 21-jährige Putzfrau aus Köln, beschuldigte den 27-jährigen Aleksandar N., dass er sie erst über eine Annonce in seine Wohnung gelockt habe und anschließend vergewaltigte. Wie der "Express" berichtet, fanden Passanten die Frau mit zerissener Strumpfhose anschließend auf der Straße.

FOTOS: Kampusch und Co. Als Sexsklaven missbraucht

Mutig stellte die 21-Jährige Anklage gegen ihren Peiniger bei der Polizei. Doch der ermittlende Beamte wollte ihrer Aussage einfach nicht glauben. Angeblich solle er sie sogar gefragt haben, ob ihr die Tat denn gefallen hätte. Mehr demütigen kann man eine Frau gar nicht!

Lesen Sie hier: Macheten-Attacke am Flughafen. Wie kam der Mann durch die Kontrolle?

Krasse Vergewaltigungsfälle
Gewaltverbrechen
zurück Weiter

1 von 62

Aleksandar N. - nur wenige Tage später schlägt er erneut zu

Der Richter war über diese Schilderung erzürnt und verlangte eine Entschuldigung des Polizisten. Das besonders tragische an diesem Fall: Da die Polizei der Frau keinem Glauben schenkte, vergewaltigte der Beschuldigte Aleksandar N. nur wenige Tage erneut ein 17-jähriges Mädchen.

Ebenfalls interessant: Betrunkener Autofahrer tötet Familienvater.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

ife/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser